Sofortbildkameras

Verfeinern Sie Ihre Auswahl
nach Marke
nach Preis
Calumet steht für Service
Mastercard, Visa, Papal, Sofort Überweisung, Finanzierung, Rechnung, Vorkasse
Calumet Hotline 0800-2258638
Banner mit dem Aufdruck "Sofortbild-Kamera"
Darstellen als: Grid List
5 Artikel
Seiten:
  • «
  • 1
  • »
Darstellen als: Grid List
5 Artikel
Seiten:
  • «
  • 1
  • »


Sofortbildkameras: Renaissance eines Fototrends

Dem Trend zum Digitalen zum Trotz sind Sofortbildkameras unter Jungen und Kreativen bis heute ebenso beliebt wie bei Fotoprofis. Die analogen "Spielzeuge", die binnen weniger Minuten ein fertig belichtetes Bild liefern, verheißen Authentizität und sofortige Ergebnisse ohne aufwändige Post Production, was sie für Nostalgiker ebenso interessant macht wie für Puristen.
Statt eines Films nutzen die in der Regel großen und etwas unhandlichen Kameras Papierblätter bzw. eine Kartusche mit Blättern, die bereits mit allen notwendigen Chemikalien behandelt sind, um auf Knopfdruck das eben fotografierte Motiv auf Papier auszugeben. Das herausziehen des Bildes aus der Kamera ist wichtiger Teil des Entwicklungsprozesses, werden die Chemikalien doch auf diese Weise über das gesamte Bild verteilt. Ein Negativ entsteht bei dieser Form der Fotografie ebenso wenig wie ein digitales Pendant - die Sofortbildkamera ist ein unmittelbares Medium, das Vergängliches und Einzigartiges produziert, was sie auch bei vielen Künstlern zum Mittel der Wahl macht.

Besonderheiten einer Sofortbildkamera

Die Fotos einer Sofortbildkamera sind qualitativ kaum mit den Bildern aus SLR bzw. DSLR oder Systemkameras vergleichbar, was u. a. an ihrer vergleichsweise einfachen Bauweise liegt. Statt vielfältiger individueller Einstellmöglichkeiten bietet diese Kameraform im besten Fall ein kleines Menü, in dem der gewünschte Modus eingestellt werden kann. Diese Einstellung (z .B. Landschaft oder Porträt) beeinflusst das Ergebnis signifikant, hat sie doch Auswirkung auf die Fokussierung, Belichtungszeit und ggf. den Einsatz eines integrierten Blitzes.
Die meisten Sofortbildkameras bieten zumindest die Möglichkeit, ein Bild heller oder dunkler zu belichten. Um die richtige Fokussierung abschätzen zu können, ist lediglich der optische Echtbildsucher von Nutzen. Dieser Echtbildsucher zeigt genau den Ausschnitt, der später auch auf dem Bild zu sehen sein wird und wird weder gespiegelt noch elektronisch verstärkt. Die in der Regel eher lichtschwachen, fest eingebauten Objektive haben in den vergangenen Jahren an Qualität gewonnen und liefern scharfe, bei optimaler Beleuchtung auch brillante, leuchtende Bilder im typischen Sofortbild-Look. Betrieben werden kann eine Sofortbildkamera ausschließlich mit dem für sie vorgesehenen Papier. Einige Modelle verfügen zusätzlich über Zubehör wie z. B. eine Nahlinse.

Sofortbildkameras bei Calumet

Auch wenn Polaroid synonym mit dem Begriff Sofortbildkameras verwendet wird, kommen die aktuellsten und technisch ausgereiftesten Modelle von Fujifilm. Die vergleichsweise große Abzüge liefernde instax 210 und die etwas kompaktere instax mini 90 mit spannenden Programmen bieten viel Freiraum zum kreativen Experimentieren und Kreieren von Schnappschüssen, die ebenso vergänglich sind wie die Momente, die sie festhalten.