Olympus Objektive

Verfeinern Sie Ihre Auswahl
nach Preis
nach Abbildungsmaßstab
nach Objektiv-Typ
geeignet für
nach Bajonettanschluss
nach fester Brennweite
nach Zoom-Brennweite
Autofokus
Bildstabilisator
nach Länge (in cm)
nach Gewicht (in g)
nach max. Lichtstärke
Calumet steht für Service
Mastercard, Visa, Papal, Sofort Überweisung, Finanzierung, Rechnung, Vorkasse
Calumet Hotline 0800-2258638
Unser Sortiment an Olympus Objektiven
Darstellen als: Grid List
22 Artikel
Seiten:
  • «
  • 1
  • »
Darstellen als: Grid List
22 Artikel
Seiten:
  • «
  • 1
  • »

M.ZUIKO DIGITAL: Große Objektivauswahl für spiegellose Systemkameras

Dass immer mehr Profis und Foto-Enthusiasten neben Olympus Systemkameras auch auf die Objektive des japanischen Herstellers schwören, verwundert angesichts ihrer durchdachten, großzügigen Ausstattung kaum. Vor allem die M.ZUIKO DIGITAL Objektive für die Olympus OM-D und Olympus PEN Kameras erfreuen sich großer Beliebtheit. Drei Linien für Einsteiger, Foto-Enthusiasten (Premium) und Profis (Pro) bieten alles, was das Fotografenherz erfreut, vom 8mm Ultraweitwinkel und extrem lichtstarken 300mm Tele-Objektiv bis zu extrem leistungsfähigen und lichtstarken Zooms. Die speziell für spiegellose Systemkameras entwickelten Olympus Objektive punkten daneben mit einer sehr leichten und kompakten Bauweise. Außerdem eignen sie sich aufgrund ihrer Bauweise hervorragend zur digitalen Aufzeichnung von hochwertigen Videos, was sie besonders für Videografen und sogar für cinematografische Zwecke interessant macht.

Micro Four Thirds vs. Four Thirds - welches Bajonett ist das Richtige?

Olympus Objektive unterscheiden sich von Optiken anderer namhafter Hersteller vor allem durch die Verwendung des Four Thirds bzw. Micro Four Thirds (MFT) Standards, der sich u. a. auf die Beschaffenheit der Objektivanschlüsse auswirkt. Speziell auf die spiegellosen Systemkameras abgestimmt ist der MFT-Standard, entwickelt ab 2008 von Olympus in Kooperation mit Panasonic. Das halb so große Auflagemaß ist für DSLR ungeeignet, erlaubt aber sehr kompakte Objektiv-Bauweisen bei gleichbleibend hoher Bildqualität. Der Bildkreisdurchmesser dieser Optiken beträgt exakt die Hälfte der Diagonalen des Kleinbildformates, was erheblichen Einfluss auf die Brennweite hat. Der Crop-Faktor der Olympus Objektive im Micro Four Thirds Standard liegt bei 2,0, was eine Herausforderung für den Bau geeigneter Weitwinkelobjektive darstellt - die faktische Verdoppelung der Brennweite wirkt sich jedoch positiv auf Teleobjektive aus. Da es sich beim MFT-Standard um einen offenen Standard handelt, sind die Olympus Objektive auch mit Kameras anderer Hersteller wie beispielsweise Panasonic kompatibel.