1. Home/
  2. Photozubehör /
  3. Kamerataschen, -Koffer und Gurte
Kamerataschen, -Koffer und Gurte





Kamerataschen zum Schutz der teuren Ausrüstung

Fotografen investieren hohe Beträge in ihr Equipment, um sich optimal auf unterschiedliche Aufnahmesituationen einzustellen und die beste Bildqualität zu erhalten. Wenn eine Fototour geplant ist, bei der verschiedene Objektive, ein Blitzgerät, Filter und weitere Teile der Ausrüstung notwendig sind, sind Kamerataschen unverzichtbar. Eine hochwertige Kameratasche ist in ihrem Inneren flexibel einteilbar. Dazu werden weiche Trennwände genutzt, die via Klettverschluss innerhalb der Tasche angebracht werden. Diese können einfach versetzt und so individuell an die Ausrüstung angepasst werden. So ist es in einer großen Kameratasche beispielsweise möglich, eine Profi-Spiegelreflexkamera mit angesetztem Teleobjektiv zu transportieren. Weiteres Zubehör kann in separaten Taschen ebenfalls aufgenommen werden. Die Kamerataschen werden von verschiedenen Herstellern angeboten. Besonders flexibel sind Produkte von Lowepro und von Tamrac. Die Fototaschen bieten einen effizienten Schutz gegen Regen, Staub und Feuchtigkeit. Der Zugriff auf die Ausrüstung ist einfach und oftmals mit einem Handgriff zu erledigen. Die Tasche wird über einer Schulter getragen. Einige Modelle besitzen einen schrägen Gurt, der quer über dem Körper liegt. Durch ein Vorziehen der Kameratasche kann der Reißverschluss geöffnet und die Kamera entnommen werden. Ein Ablegen der Kamerataschen zur Entnahme der Kamera ist nicht notwendig.

Ein Fotorucksack als Alternative zur klassischen Tasche

Eine sehr gute Alternative zur Fototasche bekommen Sie, wenn Sie sich für einen Fotorucksack entscheiden. Der Rucksack wird klassisch auf dem Rücken getragen und eignet sich besonders gut für eine schwere Ausrüstung, die auf längeren Strecken getragen werden soll. Der Kamerarucksack besitzt wie die Fototasche flexible, weiche Trennwände, die individuell auf die jeweilige Ausrüstung angepasst werden können. An der Vorderseite befinden sich an vielen Modellen Laschen, die ein Stativ aufnehmen. Für Getränke, Verpflegung und andere Utensilien, die auf der Tour schnell zur Hand sein müssen, gibt es praktische Taschen, die von außen erreichbar sind. Fotorucksäcke sind in verschiedenen Größen erhältlich. Die Reißverschlüsse sind besonders gegen das Eindringen von Wasser geschützt. Breite Schultergurte und ein Bauchgurt sorgen dafür, dass sich die Last auf dem Rücken gut verteilt. Einige Modelle besitzen eine integrierte Laptoptasche im Innenbereich. Viele Fotografen führen einen Laptop mit, um die Fotos gleich vor Ort bearbeiten zu können. Für ausgedehnte Fototouren ist der Fotorucksack die erste Wahl.

Im Fotokoffer die Ausrüstung stoßsicher transportieren

Auch ein Fotokoffer besitzt die bereits beschriebene flexible Innenaufteilung. Von einer Fototasche unterscheidet er sich durch die harte Außenhülle aus Aluminium oder Kunststoff. Die Koffer gibt es in verschiedenen Größen. Sie eignen sich nicht so gut zur Mitnahme auf einer Fototour. Vielmehr werden sie eingesetzt, wenn die Fotoausrüstung geschützt transportiert werden soll. Die Koffer eignen sich gut zur Mitnahme auf Flugreisen. Die Größe ist in der Regel so bemessen, dass sie im Handgepäck mitgeführt werden können. Auch auf Bahnreisen ist ein Fotokoffer eine gute Wahl. Für die Mitnahme einer einzelnen Kamera sind praktische Kameragurte erhältlich. Diese sind breit und liegen auf der Schulter angenehm auf. In ihrer Länge erlauben Sie die Aufnahme von spontanen Bildern, ohne dass die Kamera von der Schulter genommen werden muss. Die Gurte stellen eine praktische Ergänzung für Fototouren dar.