Neuankündigung Canon EOS-1D X Mark III

Flaggschiff der EOS SLR-Linie setzt neue Zeichen

Canon kündigte am Morgen des 24. Oktober 2019 die neue EOS-1D X Mark III an. Damit wird die Canon EOS 1DX Mk III das bisherige Flaggschiff, die EOS 1DX Mk II, ablösen und mit ihren technischen Raffinessen nicht nur Sport- und Naturfotografen begeistern. 

Canon EOS-1DX Mk III

Das Wesentliche der Canon EOS-1DX Mk III auf einen Blick

  • neuer CMOS-Sensor für bessere Bildqualität
  • neuer DIGIC-Prozessor für höhere Bildrate / bis zu 20 Bildern pro Sekunde
  • RAW-Video und 4K-Aufnahmen mit 60 fps
  • 525 AF-Felder im Live-view
  • erweiterter AF-Lichtempfindlichkeitsbereich
  • integriertes GPS und WLAN

EOS-1DX Mark III mit neuem CMOS-Sensor und DIGIC-Prozessor

Die EOS-1D X Mark III wurde mit einem völlig neuen CMOS-Sensor sowie einem neuen DIGIC-Prozessor ausgestattet. Beide Komponenten sorgen für eine bessere Bildqualität und höhere Bildrate. Dies bei vollem Autofokus und Belichtungsmessung, entweder über den optischen Sucher (bis zu 16 B/Sek. mit mechanischem Verschluss) oder beim Live View mit bis zu 20 B/Sek. – wahlweise mit mechanischem oder elektronischem Verschluss. Dabei wichtig für den Workflow: die CFexpress-Kartensteckplätze steigern die Reichweite der RAW-Serienbildaufnahme gegenüber dem Vormodell um den Faktor 5.

Canon EOS 1DX Mark III

Zusätzlich zu den üblichen Aufnahmeformaten können jetzt auch Aufnahmen im 10 Bit HEIF-Dateiformat erfolgen – mit dem Ergebnis, Dateigrößen zu verringern und einen höheren Dynamikumfang abzudecken. Das neue Format soll auch für weniger Kompressionsartefakte sorgen. Im Video-Modus wird die Canon EOS-1DX Mk III neben RAW-Video noch 4K-Aufnahmen mit Sequenzen von bis zu 60 Bildern pro Sekunde mit 10 Bit Canon Log-Aufzeichnung umsetzen können. Das Canon-Flaggschiff EOS-1DX Mk III wird neue Zeichen in der Sport- und Naturfotografie setzen können, denn sie wurde auf Grundlage einer weltweiten Community-Befragung von EOS-1D X- und EOS-1D X Mark II-Fotografen entwickelt. 

Verbesserung von Bildqualität, Videoaufnahmen und Datenaustausch

Die EOS-1D X Mark III verfügt über einen schnelleren Autofokus, der für Präzision und zuverlässige Motivverfolgung sorgt. Durch den Einsatz einer sogenannten Deep-Learning-Technologie und einem neuen Autofokus-Algorithmus wird die Stabilität und Nachführung verbessert. Bei der Verwendung des optischen Suchers kommt ein neu entwickelter Autofokussensor zum Einsatz, der etwa 28 mal höher aufgelöst ist als bei dem Vorgängermodell.

Weiterhin besitzt die EOS-1D X Mk III einen erweiterten AF-Lichtempfindlichkeitsbereich und eine Reihe von neuen Autofokus-Funktionen. Im Live-View-Modus arbeiten 525 AF-Felder und das Dual Pixel CMOS AF-System deckt hierbei etwa 90 Prozent der horizontalen sowie 100 Prozent der vertikalen Sensorfläche ab. Der neue AF-Algorithmus, der beim Einsatz über den optischen Sucher arbeitet, wird auch bei der Aufnahme im Live-View-Modus verwendet. Gerade bei dynamischen Motiven, wie etwa in der Automotive-Fotografie und im Bereich Wildlife, etwa bei Vögeln im Flug, bietet dies mehr Flexibilität. 

Canon EOS-1DX Mk III

Bilddaten der Canon EOS-1DX Mk III schneller versenden

Für eine schnelle Distribution der Motive hat Canon der EOS-1D X Mark III neben GPS auch noch ein integriertes WLAN und eine Bluetooth Low Energy-Technologie spendiert. Fotografen wird dies freuen, denn immer engere Termine und Deadlines bei Jobs lassen wenig Zeit für den Transfer. Die EOS-1DX Mk III überträgt die Daten jetzt mit der doppelten Geschwindigkeit der EOS-1D X Mark II bei Verwendung der integrierten LAN-Schnittstelle oder mit dem neuen, optionalen Wireless File Transmitter WFT-E9. 

Canon 1DX Mark III
Auch interessant für Dich