20.02.2024

Fujifilm X100VI in unserem Test

Emotionen pur mit der Fuji X100VI in der Fotografie

Fujifilm X100VI – Wir haben gewartet. Wir haben gehofft. Wir haben uns gefragt, wie Fujifilm es schaffen würde, die ohnehin schon legendäre X100-Serie zu übertreffen. Und jetzt ist sie endlich da: die Fujifilm X100VI. Als direkter Nachfolger der hochgelobten X100V tritt sie in große Fußstapfen - Fußstapfen, die über die Jahre hinweg einen regelrechten Hype erzeugt haben. Von den Straßenfotografen der Welt bis hin zu den anspruchsvollsten Profis war die X100-Serie stets ein Maßstab für Kreativität, Qualität und Innovation. Jetzt, mit dem Erscheinen der X100VI, steht die Fotografiewelt erneut Kopf und wir können es kaum erwarten, uns in die neueste Evolutionsstufe dieses ikonischen Kamerasystems zu stürzen. Lasst uns einen ersten euphorischen Blick darauf werfen!

Technische Daten der X100VI

  • Sensor: X-Trans CMOS 5 HR
  • Prozessor: X Processor 5
  • Megapixel: 40,2 MP
  • Objektiv:
    • 23 mm f/2 (äquivalent zu 35mm KB)
    • 8 Elemente in 6 Gruppen
  • Sucher: Hybrid, 3.69 Mio. Bildpunkte
  • Display: 3 Zoll, 1.62 Mio. Bildpunkte
  • Bildstabilisator: ja, 6 Stufen
  • Videoauflösung: 6,2K 30p, 4K 60p
  • Maße: 128 x 74,8 x 55,3 mm
  • Gewicht: 521 Gramm

Retro-Charme beim Gehäuse und in der Bedienung

Das Gehäuse der Fuji X100VI bleibt der Tradition treu und bewahrt den unverwechselbaren Retro-Charme, der die X100-Serie so beliebt gemacht hat. Eine geringfügige Verdickung um 2 mm des Gehäuses ist auf den Einbau eines Bildstabilisators zurückzuführen. Das bedingt auch ein wenig mehr Gewicht. Die X100VI wiegt mit 521 Gramm, 43 Gramm mehr als ihr Vorgänge die X100V. Trotzdem bleibt die Haptik unverändert und das Gefühl, die Kamera in den Händen zu halten, ist nach wie vor nostalgisch und angenehm.

Auch die Bedienung der X100VI ist nahezu unverändert. Die beliebten Einstellräder bleiben natürlich erhalten. Einen Unterschied macht jedoch der deutlich performantere Autofokus. Dazu jedoch später mehr. Eine subtile, aber äußerst nützliche Verbesserung ist die Erweiterung des Neigungswinkels des Displays auf 45 Grad nach unten, was insbesondere bei Überkopfaufnahmen praktisch ist. Trotz dieser kleinen Änderungen sind wir jedoch erleichtert, dass das äußere Erscheinungsbild und die Bedienung im Wesentlichen unverändert geblieben sind, da sie das Wesen und den Charme der X100-Serie bewahren.


X100VI im YouTube-Review

Erlebe die neue Fujifilm X100VI in unserem aktuellen YouTube-Review aus den Straßen von Hamburg. Entdecke, wie sich diese Kamera in realen Situationen bewährt. Von der Bildqualität bis zur Handhabung zeigen wir dir alles, was du über die X100VI wissen möchtest. Sieh dir unser Video an und erhalte einen detaillierten Einblick in die Funktionen und Möglichkeiten dieser charmanten Kamera.


Bildqualität der Fuji X100VI

Die Bildqualität der Fujifilm X100VI ist schlichtweg wunderbar. Mit dem aktuellen X Processor 5 und dem neuen Sensor, der bereits aus den Profikameras wie der Fujifilm X-T5 oder X-H2 bekannt ist, setzt diese Kamera Maßstäbe im Bereich der Kompaktkameras mit APS-C Sensor. Mit 40 Megapixeln bietet sie eine hohe Detailauflösung und zudem die unverwechselbaren Farben der Fujifilm-Filmsimulationen. Von denen gibt es mittlerweile übrigens 20 verschiedene.

Dieses Update an Megapixeln bedeuten einen großen Sprung nach vorne, besonders für Street-Fotografen, die mit dieser fixen Brennweite arbeiten. Mit 40 Megapixeln ist man viel flexibler, sei es durch einen nachträglichen Zuschnitt des Fotos oder durch die Möglichkeit, Details und Texturen festzuhalten, die zuvor vielleicht verloren gegangen wären.

Das Objektiv, das sich bereits in der X100V bewährt hat, bleibt dasselbe und harmoniert mit den 40 Megapixeln des Sensors. Die Bilder sehen schon bei Offenblende scharf aus. Details gehen nicht verloren. Unterstützt wird die Bildqualität sicherlich auch durch den nun verbauten Bildstabilisator, auf den wir gehofft hatten. Dieser gleicht bis zu 6 Belichtungs-Stufen aus.

Neuer Autofokus für den schnellen Schnappschuss

Nicht direkt mit der Bildqualität hat der AF tun und dennoch ist er wichtig für das Ergebnis. Gerade in der schnellen Streetfotografie, aber auch im wuseligen Alltag, ist der Geschwindigkeitssprung des AF spürbar und hilfreich. Fuji stellt bei der X100VI die aktuellen Algorithmen zur Verfügung und eben den aktuellen Prozessor. So ist die X100VI auf einem Niveau mit der X-T5 und X-H2, was den AF betrifft. Gerade der AF-C Modus profitiert von der KI-gestützten Objekterkennung. 

Überraschende Video-Funktionen

Obwohl die Fujifilm X100VI eher für die Fotografie konzipiert ist, überrascht sie auch mit ihren Videoeigenschaften. Dank des eingebauten Bildstabilisators, des leistungsstarken neuen Prozessors und Sensors eröffnen sich neue Möglichkeiten für Videografen. Der Bildstabilisator macht das Aufnehmen von Videoclips unterwegs deutlich einfacher und reduziert effektiv die Verwacklungen.

Die Fujifilm X100VI bietet zudem gehobene Videomodi, darunter die Möglichkeit, in 6K bei 30p oder in 4K bei 60p aufzunehmen. Mit Optionen wie F-Log, F-Log 2 und 4:2:2 10-Bit steht eine umfangreiche Palette an Einstellungen für eine professionelle Videoproduktion zur Verfügung. Trotz des etwas unpassenden UHS-I Kartenslots auf dem Papier überzeugt die Kamera in der Praxis mit ihren Videoqualitäten.

Darüber hinaus bietet die X100VI praktische Anschlussmöglichkeiten wie USB-C, HDMI Typ-D und einen 2,5 mm Mikrofon-Anschluss, die eine nahtlose Integration in bestehende Videogeräte ermöglichen. Für diejenigen, die unterwegs schnell hochwertige Inhalte erstellen möchten, ist die X100VI mehr als nur ein Backup – sie ist ein verlässlicher Partner, der in jeder Situation brilliert.

Zubehör für deine Fuji X100VI

Zusammen mit der Fujifilm X100VI gibt es reichlich Zubehör, mit dem du deine Kamera aufwerten oder funktional erweitern kannst. Besonders praktisch sind die Tele- und Weitwinkelkonverter, mit denen du die Begrenzung der Festbrennweite etwas auflösen kannst. Durch den Telekonverter erreichst du 50 mm KB-Äquivalent und mit dem Weitwinkelkonverter werden es 28 mm KB-Äquivalent.


• Zum Tele-Konverter
     ➜ schwarz oder silber

• Zum WW-Konverter
     ➜ schwarz oder silber

Besondere Merkmale der Fuji

  • Der Hybrid-Sucher der Fujifilm X100VI ist ein wahrer Genuss. Obwohl er nicht neu ist, hat er bereits in der X100V bewiesen, dass er zu den besten seiner Art gehört. Die Kombination aus optischem und elektronischem Sucher bietet dir eine flexible und präzise Bildkomposition. Mit dieser einzigartigen Funktionalität erlebst du die Fotografie auf eine neue Art und vielleicht der besten aus der analogen und digitalen Welt.

  • Die Kombination aus kompakter Bauweise, einem hochauflösenden 40-Megapixel-Sensor und einem schnellen Autofokus macht die Kamera zu deinem idealen Begleiter für spontane Momente. Du kannst schnell und unauffällig reagieren und dabei die herausragende Bildqualität genießen, die die X100VI liefert. Ob nun in der Streetfotografie oder im wuseligen Alltag.

  • Der Bildstabilisator ist ein verkapptes Highlight der Kamera. Bei 40 Megapixeln werden Verwacklungen um so schneller sichtbar. Doch der Bildstabilisator hilft hierbei. 6 Lichtstufen gleicht der Stabilisator auf dem Papier aus. Das ist ein guter Wert und erleichtert die Fotografie.

  • Und nicht zu vergessen: Fujifilm allgemein und gerade die X100VI wecken Emotionen wie es kaum ein anderer Hersteller schafft. Das klassische Retro-Design, die angenehme Haptik und die lebendigen Farben der Filmsimulationen schaffen eine inspirierende Atmosphäre, die deine Leidenschaft für die Fotografie entfacht. Diese Kamera ist nicht nur ein Werkzeug, sondern ein treuer Begleiter auf deiner fotografischen Reise.

Fujifilm X100VI oder Fujifilm X100V

Daten Fujifilm X100VI Fujifilm X100V
Sensor X-Trans CMOS 5 HR X-Trans CMOS 4
Megapixel ca. 40,2 MP ca. 26,1 MP
Pozessor X-Processor 5 X-Processor 4
Objektiv 23 mm f/2 23 mm f/2
Sucher Hybrid, 0.66x Vergrößerung, 3.69 Mio. Bildpunkte Hybrid, 0.66x Vergrößerung, 3.69 Mio. Bildpunkte
Monitor 3 Zoll, 1.62 Mio. Bildpunkte, kippbar 3 Zoll, 1.62 Mio. Bildpunkte, kippbar
Bildstabilisator ja, 6 Stufen nein
Video-Auflösung: 6K 30p
4K 60p
4K 30p
Abmessungen 128 x 74,8 x 55,3 mm 128 x 74,8 x 53,3 mm
Gewicht 521 g 478 g

Wenn man die Fujifilm X100VI und die X100V nebeneinander stellt, fällt zunächst kaum ein großer Unterschied auf. Fujifilm hat hier nicht das Rad neu erfunden. Doch bei genauerem Hinsehen offenbaren sich wesentliche Unterschiede, die die Fotografie und die Möglichkeiten deutlich beeinflussen.

Der Sensor, der Prozessor, der Bildstabilisator und der Autofokus sind signifikante Verbesserungen, die die Bildqualität und die Leistung der X100VI spürbar steigern.

Ein Update des Suchers und des Monitors hätte sicherlich die Bedienung und das Benutzererlebnis verbessert und wäre eine willkommene Ergänzung gewesen. Auch ein UHS-II Kartenslot sollte mittlerweile zum Standard gehören. Trotzdem bringt die X100VI bedeutende Neuerungen im Inneren mit sich, die für den ein oder anderen Fotografen durchaus lohnenswert sein können.

Fujifilm X100VI: Unser Fazit

Fujifilm begeistert erneut mit der X100VI. Sie animiert zum Fotografieren, macht Spaß und erweckt unsere kreative Seite. Die Kamera lädt dazu ein, die Welt mit neuen Augen zu sehen. Letztendlich geht es doch um die Freude an der Fotografie und die X100VI liefert genau das. Bleibt eigentlich nur eine Frage: Silber oder schwarz?

Zu der Fuji X100VI in unserem Shop

Fujifilm
0% Finanzierung
Fujifilm Kompaktkamera X100VI silber
Preis inkl. MwSt.
1.799,00 €

LIEFERZEIT VORAUSSICHTLICH LÄNGER ALS 6 MONATE

Fujifilm
0% Finanzierung
Fujifilm Kompaktkamera X100VI schwarz
Preis inkl. MwSt.
1.799,00 €

LIEFERZEIT VORAUSSICHTLICH LÄNGER ALS 6 MONATE

Kostenloser Versand ab 39,- €
0% Finanzierung
30 Tage kostenlose Rücksendung
Ankauf gebrauchter Produkte
12 Filialen deutschlandweit