Klein & leicht – die spiegellose 61 MP-Sensor-Kamera „fp L“ von Sigma

Sigma fp L Frontansicht

Die spiegellose Kamera Sigma fp L gehört zu den kleinsten und leichtesten Vertretern mit Kleinbildformat-Sensor. Die mit 61 Megapixel auflösende Systemkamera bringt ein vielversprechendes Auflösungsvermögen mit und wird Foto- wie Videoenthusiasten gleichermaßen begeistern.

Eine Systemkamera mit den Parametern: klein, leicht und mit 61 Megapixel Kleinbildsensor – das lässt aufhorchen! Bereits die Kamera Sigma fp verblüffte mit ihren Abmessungen und dem 24,6 Megapixel auflösenden Kleinbildsensor. Die Kamera Sigma fp L legt noch eine Schippe drauf und löst mit 61 Megapixel mittels rückwärtig belichtetem 35mm-Bayer-Sensor auf.

Kompakte Bauweise

Gerade einmal 11,3 cm breit, 7 cm hoch und 4,5 cm tief ist die Sigma fp L und damit wirklich handlich und klein. 427 Gramm Gewicht inklusive Akku und Speicherkarte runden die formal reduzierte und gegen Spritzwasser geschützte Kamera ab. Damit ist sie prädestiniert für die Reise und Reportage oder für all jene, die gerne mit wenig Foto- beziehungsweise Video-Gepäck unterwegs sind. Ein Objektiv muss natürlich auch mit und dies findet dann über den L-Mount Anschluss zur Kamera.

Was macht die Sigma fp L aus?

Die kompakte Kamera bietet mit dem 61 Megapixel-Bildsensor ein außergewöhnliches Auflösungsvermögen und liefert dank des verwendeten Hybrid-Autofokus (AF), der Kontrast- und Phasenerkennung kombiniert, eine schnelle Fokussierung. Man darf sicher sagen, dass Sigma bei der Kreation der fp L im Kern drei Ziele im Blick hatte:

1. Eine transportable, kleine und einfach einzusteckende Kamera zu fertigen, um sie jederzeit und überall mit hinnehmen zu können. Dabei aber nicht auf eine hohe Bildqualität verzichten zu müssen.

2. Eine wandlungsfähige Kamera zu entwickeln, die es ermöglicht sowohl Vintage -Optiken zu verwenden als auch modernste Linsen und professionelles Filmzubehör.

3. Ein Werkzeug für Kreative zu konzipieren, die ohne Umwege zwischen Foto und Video schnell und spontan wechseln können.

Fotografie mit 61 Megapixel Sensor

Im Inneren der Sigma fp L arbeitet ein 35mm-Bayer-Sensor, dessen Stärken sowohl in dem herausragenden Auflösungsvermögen als auch in seinem nuancierten Farbverlauf liegen. Sigmas Sensor generiert gestochen scharfe und farbenreiche Bilder mit feinsten Details und ist zudem bekannt für seine Bildqualität, die im Prinzip frei von Farbartefakten ist. Weiterhin kommt in der fp L ein Tiefpassfilter zum Einsatz, um Moirés auf ein Minimum zu reduzieren und so das Maximum an optischer Leistung herauszuholen.

Farbmodi für mehr Kreativität

Durch die beiden Farbmodi-Neuzugänge Powder Blue und Duotone stehen nun insgesamt 15 Farbmodi für Foto und Video zur Auswahl. Powder Blue ist eine Tonung mit einer hellen, heiteren Stimmung in einem frischen Blau. Duotone wandelt die Farben eines Bildes in einen ausdrucksstarken zweifarbigen Farbverlauf.

Sigma fp L  61 MP Vollformat-Kamera  product photo
2.299,00 €
*
  • Produkthighlights

    • 61 Megapixel
    • 112,6mm x 69,9mm x 45,3mm
    • 375 g (Nur Kameragehäuse)

fp L – die Cine-Kamera

Sigmas fp L bringt ein hohes Potential für Filmer mit und dies liegt nicht zuletzt an den drei unterstützten RAW-Datei-Formaten für externe Aufzeichnungen in 12 Bit DCI 4K:

CinemaDNG, ProResRAW und Blackmagic Raw. Intern kann die fp L Raw-Videos mit 12 Bit Farbtiefe in UHD im Format CinemaDNG auf SSD aufnehmen, auf SD-Karte 8 Bit mit 25p. Die maximale Bildwiederholrate beträgt 24p bei DCI 4K, 30p bei UHD 4K und 120p bei Full-HD. Der auf der Rückseite integrierte Kühlkörper verhilft zu langanhaltenden Videoaufnahmen von bis zu zwei Stunden am Stück in 4K-Auflösung.

Videografie mit Crop-Funktion

Mit dem großen Umschalter kann zwischen Foto und Video, auf der Kamera als „Still“ und „Cine“ bezeichnet, gewählt werden und so lassen sich ohne Umwege die beiden Bildwelten ansteuern. Gleiches gilt für die „Tone“ und „Color“-Tasten, die Filmer direkt erreichen.

Die hohe Megapixelzahl ermöglicht, dass Bilder auch mit besonders hohem Zoom- oder Crop-Faktor aufgenommen werden können. Die Crop-Zoom-Funktion ist sowohl im Foto- als auch im Cine-Modus anwendbar. Aufgrund der 61 Megapixel kann die fp L bei einem maximalen 5-fachen Zoom in Full-HD-Qualität Bilder aufnehmen. Da das Croppen ohne digitale Verstärkung erfolgt, leidet auch nicht die Bildqualität. Um die Funktion intuitiver zu verwenden, kann zum Zoomen auf dem 8 cm großen LCD-Touchscreen das Bild mit zwei Fingern zusammen- und auseinandergezogen werden.

Externer optischer Sucher

Der optional erhältliche externe elektronische Sucher EVF-11 wurde exklusiv für die Verwendung innerhalb der SIGMA fp-Modelle konzipiert. Der Sucher wird seitlich an der Kamera angebracht, ist um 90 Grad nach oben klappbar und besitzt einen Vergrößerungsfaktor von 0,83x. Der EVF bringt Anschlussmöglichkeiten für einen Kopfhörer und ein HDMI-Kabel mit sich, sowie via USB-C-Buchse für eine externe SSD. Mit knapp 3,7 Millionen Pixeln gibt der hochauflösende und von hoher Luminanz geprägte Sucher jedem Benutzer das Gefühl, noch tiefer in das Motiv einzutauchen. Damit wird das Fotografieren zu einem noch angenehmeren Erlebnis und das Videografieren auf ein höheres Level gesetzt.

Videostreaming de luxe

Die Sigma fp L lässt sich schnell und einfach als Webcam oder für den Livestream nutzen. Dazu wird sie per USB-C-Kabel an den Computer angedockt und fungiert hier als Audio- und Video-Eingabegerät, während die Kamera gleichzeitig mit Strom versorgt wird. Kurz um: Die Kamera benötigt kein Netzteil und Streamen ist unbegrenzt möglich.

Fazit

Die SIGMA fp L ist eine handliche und kompakte Kleinbildformat-Kamera mit einer enormen Auflösung von 61 Megapixel. Dabei leicht und so perfekt für unterwegs. Für Videographen bietet sie viele professionelle Aufnahmeformate und ist auch für den Büroalltag als Streaming-Cam einsetzbar. Die fp L bietet eine weitere Option innerhalb der fp-Serie, Aufnahmen nur mit den Funktionen zu erstellen, die wirklich benötigt werden – nicht mehr und nicht weniger.

Auch interessant für Dich