25.09.2022

Nikon Z 400 mm F4.5 VR S – Das superkompakte Supertele im Test

Mit seiner Kombination aus Kompaktheit, geringem Gewicht und großartiger Performance ist das Nikon Z 400 mm F4.5 VR S einfach für alles zu haben und dazu auch noch sehr preiswert. Ob es jedoch bei dunklen Wolken, herabfallendem Regen und sich schnell bewegenden Vögeln hält, was es verspricht? – Wir haben es für Dich getestet!

Aufnahmen ohne Stativ

Weniger Gewicht und größere Reichweite – Mit gerademal 1160g ohne Stativadapterring ist das Nikon Z 400 mm F4.5 VR S ein echtes Leichtgewicht in seiner Klasse. Dank seines sich näher am Kameragehäuse befindlichen Schwerpunkts schafft es die optimale Balance für flüssiges Schwenken und reibungsloses Tracking. Dies haben wir auch in der Praxis gemerkt – Ganz ohne Stativ konnten wir ruckelfreie und gestochenscharfe Aufnahmen erzeugen , ohne dabei einen schweren Arm zu bekommen.

Ein kurzer Blick auf die Blendenstufe

Beim Fotografieren von Tieren zählt natürlich jede Blendenstufe, erst recht bei schlechten Wetter- und Lichtverhältnissen. Als sich bei unserem Test der Himmel stark verdunkelte und die Regenwolken in ein anderes Licht tauchten, waren wir zunächst skeptisch, ob die Ausgangsblende von 4.5 mithalten kann. Aber wir wurden nicht im Stich gelassen! Alle Bilder waren trotz der schlechten Lichtverhältnisse gestochen scharf und die dunklen Wolken haben eine tolle Atmosphäre erzeut. 

Für jedes Wetter zu haben

Mit dem Nikon Z 400 mm F4.5 VR S musst Du dir keine Gedanken machen, wenn es den einen oder anderen Regentropfen abbekommt. Die Wetterabdichtung und eine Gummidichtung halten Staub, Schmutz und Feuchtigkeit von allen beweglichen Teilen fern. Nikons Fluorvergütung schützt die Frontlinse und erleichtert die Reinigung.

Buttons, Handling und Gewichtsschwerpunkt

Das Supertele verfügt über mehrere Features, die ein einfaches Handling ermöglichen. Schalter für den Wechsel zwischen Autofokus und manuellem Fokus und der AF-Eingrenzung zwischen Full, sowie der Begrenzung für einen noch schneller arbeitenden Autofokus ermöglichen blitzschnelles Reagieren auf die jeweilige Situation.

Vorne gibt es vier programmierbare Buttons, für die Du die Funktion selber festlegen kannst. Dahinter befindet sich zudem ein programmierbarer Ring, für den Du die Funktion ebenfalls selber wählen kannst. Dies ermöglich größtmögliche Flexibilität und Du kannst die Einstellungen perfekt auf Deine Bedürfnisse anpassen.

Besonders begeistert waren wir von dem Memory Set Button, mit dem man einen zuvor selbst gesetzten Fokuspunkt an- bzw. ausschalten kann.

Hinten befindet sich zudem noch der Fokusring, der sich nicht zu leicht und nicht zu schwer bedienen lässt.

Der Gewichtsschwerpunkt des Objektivs liegt besonders nah an der Kamera, wodurch beides zusammen besonders gut in der Hand liegt.

Die Linsen

Im Objektiv sind 19 Linsen in 13 Gruppen einschließlich einer ED-Glas-Linse und 2 Super-ED-Glas-Linsen verbaut. Doch für uns steht fest – der eigentliche Star dieser Gruppe ist die SR-Glas-Linse. Sie hält die chromatische Aberration in Schach. Außerdem verhindert sie sehr zuverlässig  Grün- und Magentastriche bei kontrastreichen Aufnahmen und bildet sie realitätsgetreu ab. 

Der Autofokus 

Nichts fordert den AF von Kamera und Objektiv so heraus wie fliegende Vögel. Doch das Z 400 mm F4.5 VR S hat uns nicht enttäuscht! In Kombination mit der Nikon Z9 traf der Autofokus jeden einzelnen Vogel und lies ihn auch nicht mehr los. Übrigens – Der integrierte optische Bildstabilisator verschafft in Kombination mit der Z9 einnen effektiven Vorteil von 6 Blendenstufen. Mit anderen Nikon Vollformat-Kameras kommt die Linse auf einen Vorteil von 5,5 Blendenstufen.

Das Wichtigste zum Schluss

Eines der, wenn nicht gar das wichtigste Kriterium bei einer Linse ist die Bildqualität und was können wir anderes sagen? – Sie ist einfach Top!. Die Fotos sind knackig scharf und das bis in die Bildränder. Trotz der höheren Ausgangsblende von 4.5 bietet das Objektiv ein weiches und gleichmäßiges Bokeh und eine Vignettierung fällt uns in der Praxis nicht wirklich auf.

Lediglich beim direkten Test in den fast weißen Himmel fiel bei Offenblende eine ganz leichte Vignettierung auf, die sich mit der entsprechenden Profilkorrektur natürlich später ganz einfach entfernen lässt.

Verzeichnungen kommen im Tele-Bereich ohnehin selten vor und bei diesem Objektiv schon gar nicht.

Unser Fazit

Das NIKKOR Z 400 mm F4.5 VR S ist eine handliche, leichte und im Vergleich vor allem preisgünstige Wahl für alle, die bei in der Tier- oder Sportfotografie sehr flexibel und leicht unterwegs sein, aber nicht auf Qualität verzichten wollen. 

Du möchtest gerne selbst von der Handlichkeit dieses Objektivs überzeugen? – Dann besuch' uns doch einfach in einer unserer neun Filialen. Wir beraten Dich sehr gerne und stehen Dir beim Entscheidungsprozess bei!

Nikon
Nikon Z 400mm f/4,5 VR S
3.699,00 € inkl. MwSt.

Lieferzeit 1-3 Monate

30 Tage kostenlose Rücksendung
0% Finanzierung
Kostenloser Versand ab 20,- €
Inzahlungnahme oder Ankauf
Click & Collect