Sonstige Fernauslöser

Verfeinern Sie Ihre Auswahl
nach Preis
Calumet steht für Service
Mastercard, Visa, Papal, Sofort Überweisung, Finanzierung, Rechnung, Vorkasse
Calumet Hotline 0800-2258638
Unser Sortiment an sonstigen Fernauslösern
Darstellen als: Grid List
18 Artikel
Seiten:
  • «
  • 1
  • »
Darstellen als: Grid List
18 Artikel
Seiten:
  • «
  • 1
  • »

Aus der Ferne - Der richtige Fernauslöser für die Kamera

Nicht in jeder Situation ist es für Fotografen praktikabel, den Fotoapparat selbst auszulösen. Ob bei Familienfotos, Langzeitbelichtungen oder einfach nur Selbstauslösungen benötigen Fotografen Fernauslöser. Diese leiten den Auslöseimpuls elektronisch (oder bei älteren Kameras ganz klassisch mechanisch) an die Kamera weiter und haben häufig sogar noch zusätzliche Funktionen. Eine große Geräteauswahl ermöglicht es jedem User vom Fotografen bis zum Video-Blogger das richtige Gerät zu finden.

Klassische Fernauslöser für Canon und Nikon

Der Fernauslöser mit Kabel ist die Standardvariante, um Canon Spiegelreflexkameras und Nikon Spiegelreflexkameras aus der Ferne auszulösen. Verbunden wird der Auslöser mit einem Kabel über einen speziellen Anschlussport am Body der DSLR.
Eine Fernsteuerung via Kabel ist natürlich schon qua Bauart dichter an die Kamera gebunden als eine kabellose Alternative, bietet aber höchste Zuverlässigkeit in allen Aufnahmesituationen.
Fernauslöser von Nikon und Fernauslöser von Canon bieten häufig auch Zeitschaltfunktionen, die die DSLRs selbst in dieser Form nicht enthalten. Für Time Lapse-Aufnahmen etwa, bei denen jedes Foto nach einem festgesetzten Intervall aufgenommen wird, ist das unentbehrlich, auch weil der Body nicht durch das manuelle Betätigen des Auslösers verrückt oder verschoben wird.
Auch mechanische Auslöser sind für einige Modelle noch eine Alternative, hierbei wird der Verschluss durch Drehung oder Druckluft ausgelöst. Für ältere Kameras, die für diese Auslöser-Art noch einen Anschluss bieten, ist das eine tolle, da batterielose Möglichkeit der Fernsteuerung.

Funkauslöser und Fernbedienung

Neuere Kameras besitzen aber nicht nur elektronische Anschlüsse für Fernauslöser, sondern je nach Modell auch Infrarot- und Funkverbindungen sowie Bluetooth-Ports. Hierüber kann die Fernsteuerung ganz ohne Kabel Kontakt zur Kamera aufnehmen, was natürlich eine diskretere und freiere Handhabung ermöglicht.
Nicht nur für ein Foto, auf dem der Fotograf mit dem Funkauslöser in der Tasche selber posiert, ist das perfekt, sondern auch für all jene, die ihre DSLR zum Filmen nutzen. Vlogger können so ihr Video starten, ohne jedes Mal quer durch den Raum zu gehen und die Schärfe neu einstellen zu müssen. Eine Fernbedienung ist dabei im Aufbau häufig deutlich komplexer als ein kabelgebundener Auslöser und ermöglicht häufig auch eine ferngesteuerte Einstellung einiger Kamerafunktionen.
Da nicht jedes Kameramodell bereits von Haus aus per Funk angesteuert werden kann, gibt es Funkfernsteuerungskits für eine kompakte Nachrüstung. Hierbei wird die DSLR über den USB-Port mit einem Funkanschluss ergänzt, dies funktioniert ähnlich wie eine Funkverbindung zu einem externen Blitz.

Das perfekte Foto aus der Ferne

Bei der Wahl des Fernauslösers müssen Fotografen auf die Kompatibilität mit der jeweiligen Modellreihe achten, da diese über verschiedene Anschlüsse (bei kabelgebunden Auslösern), Funkfrequenzen und sonstige Anschlussmöglichkeiten wie Bluetooth oder Infrarot verfügen. Fernauslöser für Nikon, Fernauslöser für Canon oder Sony gibt es in verschiedenen Baureihen, sie müssen deshalb auf Kompatibilität zur jeweiligen Modellreihe der genannten Hersteller geprüft werden. Zu beachten ist darüber hinaus die Art des Fernauslösers, denn die altgediente elektronische oder mechanische Kabelverbindung eignet sich tendenziell für andere Einsatzzwecke als Funkauslöser oder Infrarotauslöser.
Im Einsatz sind Fernauslöser gleich aus mehrerlei Gründen praktisch. Zusatzfunktionen wie Timer und Intervallaufnahmen werden bei vielen DSLRs erst durch einen separaten Auslöser ermöglicht, außerdem muss der Body für die Aufnahme nicht berührt werden. Dies sorgt nicht nur für technisch einwandfreie Time Lapse-Sequenzen, sondern auch für wackelfreie Langzeitbelichtungen.
Über eine Auslösung aus der Ferne erweitern Fotografen die Funktionalität ihrer Kameras und haben völlig neue Möglichkeiten, auch ohne unmittelbare Nähe zu ihrer Kamera die volle Kontrolle zu behalten.