Fujifilm X-H1 gebraucht

von Fujifilm | Artikel: 1SHFUJXH1

von Fujifilm | Artikel: 1SHFUJXH1

Lade Artikelzustand...

Auslösungen werden geladen...
Lieferumfang:
  • Lieferumfang wird geladen...
Lagerort wird ermittelt...
PRODUKT HIGHLIGHTS

  • Dual-Speicherkartenslot
  • Wi-Fi Funktion
  • Filmsimulationsmodi
  • Kreative Filtereffekte
UnserAngebot

Preis wird berechnet...
Verfügbarkeit
  • Kostenlose Lieferung!
  • Bestand wird ermittelt...

zurück
Beschreibung
Fujifilm X-H1 gebraucht
Fujifilm X-H1 Sofortrabatt

Sofortrabatt-Aktion vom 01.11. 2019 bis 15.01. 2020
(verlängert bis voraussichtlich 31. März 2020)


Kaufe Dir im Aktions-Zeitraum diese Kamera als Neuware und
 

Du sparst satte 300,00 Euro auf den UVP. Greif´ zu solange der Vorrat reicht.


Der rot angezeigte Preis ist bereits Dein Endpreis.
 
1
 

Systemkamera X-H1 von Fujifilm

 
2
  • Systemkamera mit hervorragenden Filmfunktionen
  • 24,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS III Sensor
  • Integrierte Bildstabilisierung
  • Vibrationsfreier Verschluss
  • 4K Videoaufnahmen
  • Großer elektronischer Sucher
  • Klapp- und schwenkbares Touchscreen
  • Schulterdisplay
  • Spritzwasser- und staubgeschützt
  • Flimmerreduzierung
  • Kontinuierlicher Autofokus
  • ETERNA-Filmsimulation
 

Die X-H1 ist das leistungsstärkste Modell der vielfach ausgezeichnete X Serie der spiegellosen Systemkameras von Fujifilm. Es überzeugt u.a. durch professionelle Bildqualität, ein robustes Gehäuse und fortschrittliche Videofunktionalität. Des Weiteren verfügt die professionelle Systemkamera über eine 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS), die in Kombination mit FUJINON XF Objektiven bis zu 5,5 Stufen längere Belichtungszeiten erlaubt. Die Kamera besitzt außerdem einen Flimmerreduzierungsmodus, der auch bei schwierigen Lichtbedingungen verlässliche Belichtungsmessergebnisse garantiert und dadurch beispielsweise die Qualität von Hallensportaufnahmen wesentlich verbessert.

Die X-H1 passt perfekt zu den professionellen FUJINON Cine-Objektiven MKX18-55mmT2.9 und MKX50-135mm T2.9 für das X Bajonett. Außerdem ist sie selbstverständlich kompatibel zu allen bestehenden Objektiven der XF und XC Serie.

 

Integrierte Bildstabilisierung (IBIS)

Das interne Bildstabilisierungssystem (IBIS), das erstmals in einer Kamera der X Serie zum Einsatz kommt, verfügt über drei axiale Beschleunigungssensoren, drei axiale Gyrosensoren und einen sehr leistungsfähigen Dual-Prozessor, der auf Basis der gemessenen Daten rund 10.000 Berechnungen pro Sekunde durchführt. In Kombination mit dem effektiven Kompensationsmechanismus wird eine besonders präzise Bildstabilisierung und damit eine kompromisslose Bildqualität erreicht. Die 5-Achsen-Bildstabilisierung ist mit allen XF- und XC-Objektiven möglich. Dabei ist auch mit Objektiven ohne eigenen optischen Bildstabilisator eine Stabilisierung von bis zu 5,5 EV-Stufen möglich. Mit den bereits verfügbaren XF Objektiven wird bis auf wenige Ausnahmen eine Stabilisierung von mehr als 5 EV-Stufen erreicht.br />
Ermöglicht wird diese Leistung durch den Einsatz modernster Produktionstechnologien. So werden die einzelnen Komponenten der Bildstabilisierungseinheit mithilfe einer Lasermessung positioniert, wodurch ein doppelt so hoher Präzisionsgrad erreicht wird wie bei herkömmlichen Fertigungsverfahren. Im Rahmen der Inspektion und Justierung jeder einzelnen Kamera wird sichergestellt, dass der Sensor wie bei X Serie-Modellen ohne integrierte Bildstabilisierung absolut parallel zur Bildebene ausgerichtet ist.

 
3

Vibrationsfreier Verschluss

Der Verschluss basiert auf einem Federmechanismus, der feinste Vibrationen im Inneren des Gehäuses minimiert. Mit dem elektronischen ersten Verschlussvorhang und dem komplett elektronischen Verschluss lassen sich Vibrationseffekte praktisch vollständig ausschließen.

Herausragende Bildqualität

Die X-H1 verfügt über einen 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III Sensor ohne Tiefpassfilter und einen leistungsstarken X-Prozessor Pro. Die gleiche Kombination kommt bereits in den international vielfach ausgezeichneten professionellen X Serie-Modellen X-Pro2 und X-T2 zum Einsatz. In Verbindung mit den hochwertigen FUJINON Objektiven und der über 80-jährigen Erfahrung FUJIFILMs in der Farbreproduktion, können mit der X-H1 herausragende Bilder produziert werden. Selbst feinste Details der Textur von Objekten werden mit hoher plastischer Anmutung wiedergegeben, wodurch die einzigartige Atmosphäre einer Szene auf besondere Weise festgehalten wird.

4
5

Robustes Gehäuse

Das Gehäuse der X-H1 besteht aus einer stabilen Magnesiumlegierung, die um 25 Prozent dicker ist als bei der X-T2. Obwohl die Kamera damit deutlich robuster und stabiler ist, fällt das Gehäuse durch eine neue Befestigung des Bajonettrings insgesamt kompakt und leicht aus. Die X-H1 ist staub- und spritzwassergeschützt und auch bei kalten Temperaturen bis minus 10 Grad Celsius vollfunktionstüchtig. Die äußere Beschichtung besitzt aufgrund größerer Partikel eine Oberflächenhärte von 8H und ist damit besonders unempfindlich gegen Kratzer.

Sucher und LCD

Der elektronische Sucher mit einer Auflösung von 3,69 Millionen Bildpunkten und einer 0,75-fachen Vergrößerung bietet eine führende Leistung im Segment der spiegellosen Systemkameras. Aufgrund der ultrakurzen Reaktionszeit von nur 0,005 Sekunden und einer schnellen Bildwiederholrate von 100 Bildern pro Sekunde werden Bewegungen im Sucherbild außergewöhnlich flüssig wiedergegeben. Selbst bei dynamischen Motiven kann der Fotograf den Bildausschnitt sehr präzise bestimmen und das Bild exakt nach seinen Vorstellungen komponieren.

Das 7,6 cm (3 Zoll) große Touchscreen-LCD auf der Rückseite lässt sich in drei Richtungen klappen und schwenken. Es verfügt über 1,04 Millionen Bildpunkte. Wie bereits bei der spiegellosen Mittelformatkamera GFX 50S sind die wichtigsten Aufnahmeparameter auch bei der X-H1 zusätzlich auf einem 3,25 cm (1,28 Zoll) großen Schulterdisplay jederzeit gut ablesbar.

6
7

Optimierte Bedienbarkeit

Auf Anregung von professionellen Fotografen wurde das Bedienkonzept der X-H1 im Vergleich zu anderen Modellen der X Serie an insgesamt 19 Punkten optimiert. So liegt die Kamera beispielsweise aufgrund des größeren Griffs jetzt noch besser in der Hand.

Die X-H1 löst extrem leise aus, womit sie ideal für Situationen ist, in denen absolute Ruhe erforderlich ist, wie beispielsweise bei der Aufnahme von Wildtieren, bei Konzerten oder bei Hochzeiten. Darüber hinaus wurden die Tasten auf der Rückseite der Kamera vergrößert und die Griffigkeit der Einstellräder verbessert. Auf der Rückseite gibt es eine neue AF-ON-Taste, über die der Autofokus per Daumen losgelöst vom Auslöser aktiviert werden kann. Mithilfe des Fokus-Hebels lässt sich der Fokuspunkt sehr komfortabel und schnell auf die gewünschte Position bewegen.

Vielfältige Videofunktionen

Die X-H1 ist das ideale Werkzeug für Multimedia-Produktionen, die heute in vielen Bereichen standardmäßig gefordert sind. Ihre Videofunktion verfügt über insgesamt 20 Funktions- und Leistungsverbesserungen und ist damit ideal für professionelle Filmaufnahmen.

 
 

Als erste Kamera der X Serie bietet sie die ETERNA-Filmsimulation, deren subtile Farbwiedergabe und detailreiche Tiefen dem Anwender in der Nachbearbeitung viele kreative Freiheiten eröffnet. Für eine optimale Bildqualität lassen sich Videos darüber hinaus mit einer hohen Bitrate von 200 MBit/s aufzeichnen. Ferner bietet die Kamera die Cinema 4K-Aufnahme im Format 17:9, DCI 4K-Aufnahme 4.096 x 2.160, die Full HD-Aufnahme mit 120 Bildern pro Sekunde (fps) für flüssige Zeitlupen (2x, 4x, 5x), die F-log *4 - und Timecode-Aufzeichnung sowie die 4K F-Log-Aufnahme direkt auf SD-Karte, einen 400% Dynamikbereich (ca. 12 Blendenstufen) und ein integriertes Mikrofon mit hoher Klangqualität (24 Bit / 48 kHz).

 

Flimmerreduzierungsmodus

Das für das menschliche Auge praktisch nicht wahrnehmbare Flimmern von Kunstlicht, zum Beispiel in einer Sporthalle, kann das Ergebnis der Belichtungsmessung verfälschen. Um diesen Effekt zu vermeiden, besitzt die X-H1 einen Flimmerreduzierungsmodus, der auch bei schwierigen Lichtbedingungen verlässliche Belichtungsmessergebnisse garantiert.

8
9

Verbesserter AF-Algorithmus

Der Autofokus der X-H1 verfügt über einen verbesserten Algorithmus, der die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Scharfstellung in Situationen mit wenig Licht deutlich verbessert. So wurde die Empfindlichkeit des Phasendetektions-AF um ca. 1,5 Blendenstufen von 0,5 LW auf -1,0 LW verbessert, sodass sich dieser nun auch mit Objektiven mit Offenblende bis F11 nutzen lässt, beispielsweise dem XF100-400mmF4.5-5.6 R LM OIS WR mit Telekonverter XF2X TC WR.

Auch Motive mit fein detaillierten Oberflächenstrukturen (z. B. Gefieder oder Fell), die vom Phasendetektions-AF bislang nicht optimal erfasst werden konnten, lassen sich jetzt schnell und präzise fokussieren. Darüber hinaus wurde die Leistung des kontinuierlichen Autofokus (AF-C) beim Zoomen erheblich verbessert, was unter anderem in Situationen vorteilhaft ist, in den sich das Hauptmotiv unvorhersehbar bewegt (z. B. Sportaufnahmen).

 
zurück
Spezifikation
Fujifilm X-H1 gebraucht
´JSONSPEC:W3siZGF0YSI6eyJNb2RlbCBOYW1lIjoiRlVKSUZJTE0gWC1IMSIsIk51bWJlciBvZiBlZmZlY3RpdmUgcGl4ZWxzIjoiMjQuMyBtaWxsaW9ucyBwaXhlbHMiLCJJbWFnZSBzZW5zb3IiOiIyMy41bW0geCAxNS42bW0oQVBTLUMpWC1UcmFucyBDTU9TIElJSSB3aXRoIHByaW1hcnkgY29sb3IgZmlsdGVyLiAsU2Vuc29yIENsZWFuaW5nIHN5c3RlbSwgVWx0cmEgU29uaWMgVmlicmF0aW9uIiwiU3RvcmFnZSBtZWRpYSI6IlNEIENhcmQgKC0yRykgLyBTREhDIENhcmQgKC0zMkcpIC8gU0RYQyBDYXJkICgtNTEyRykgVUhTLUkgLyBVSFMtSUkgIiwiRmlsZSBmb3JtYXQiOiJTdGlsbCBpbWFnZSwgSlBFRyAoRXhpZiBWZXIuMi4zKSAsIFJBVyA6IDE0Yml0IFJBVyhSQUYgb3JpZ2luYWwgZm9ybWF0KSwgUkFXK0pQRUcsIE1vdmllLCBNT1YgKE1QRUctNCBBVkMgLyBILjI2NCwgQXVkaW86IExpbmVhciBQQ00gLyBTdGVyZW8gc291bmQgMjRiaXQgLyA0OEtIeiBzYW1wbGluZykiLCJOdW1iZXIgb2YgcmVjb3JkZWQgcGl4ZWxzIjoiTDogKDM6MikgNjAwMCB4IDQwMDAgLyAoMTY6OSkgNjAwMCB4IDMzNzYgLyAoMToxKSA0MDAwIHggNDAwMCAsIE06ICgzOjIpIDQyNDAgeCAyODMyIC8gKDE2OjkpIDQyNDAgeCAyMzg0IC8gKDE6MSkgMjgzMiB4IDI4MzIgLCBTOiAoMzoyKSAzMDA4IHggMjAwMCAvICgxNjo5KSAzMDA4IHggMTY4OCAvICgxOjEpIDIwMDAgeCAyMDAwIiwiTGVucyBtb3VudCI6IkZVSklGSUxNIFggbW91bnQiLCJTZW5zaXRpdml0eSI6IlN0YW5kYXJkIE91dHB1dCBTZW5zaXRpdml0eSA6IEFVVE8xIC8gQVVUTzIgLyBBVVRPMyh1cCB0byBJU08xMjgwMCkgLyBJU08yMDAgdG8gMTI4MDAoMS8zIHN0ZXApICwgRXh0ZW5kZWQgb3V0cHV0IHNlbnNpdGl2aXR5IDogSVNPMTAwIC8gMTI1IC8gMTYwIC8yNTYwMCAvIDUxMjAwIiwiRXhwb3N1cmUgY29udHJvbCI6IlRUTCAyNTYtem9uZSBtZXRlcmluZywgTXVsdGkgLyBTcG90IC8gQXZlcmFnZSAvIENlbnRlciBXZWlnaHRlZCIsIkV4cG9zdXJlIG1vZGUiOiJQIChQcm9ncmFtIEFFKSAvIEEgKEFwZXJ0dXJlIFByaW9yaXR5IEFFKSAvIFMgKFNodXR0ZXIgU3BlZWQgUHJpb3JpdHkgQUUpIC8gTSAoTWFudWFsIEV4cG9zdXJlKSIsIkV4cG9zdXJlIGNvbXBlbnNhdGlvbiI6Ii01LjBFViAtICs1LjBFViwgMS8zRVYgc3RlcCAsIChNb3ZpZSA6IC0yLjBFViAtICsyLjBFVikiLCJJbWFnZSBTdGFiaWxpemVyIjoiTWVjaGFuaXNtLCBJbWFnZSBzZW5zb3Igc2hpZnQgbWVjaGFuaXNtIHdpdGggNS1heGlzIGNvbXBlbnNhdGlvbiwgQ29tcGVuc2F0aW9uIEVmZmVjdCwgNS4wIHN0b3BzIChiYXNlZCBvbiBDSVBBIHN0YW5kYXJkLiBQaXRjaC95YXcgc2hha2Ugb25seS4gV2l0aCBYRjM1bW1GMS40IFIgbGVucyBtb3VudGVkLiIsIlNodXR0ZXIgdHlwZSI6IkZvY2FsIFBsYW5lIFNodXR0ZXIiLCJTaHV0dGVyIHNwZWVkIjoiTWVjaGFuaWNhbCBTaHV0dGVyLCBQIG1vZGU6IDRzZWMuIHRvIDEvODAwMHNlYy4gQSBtb2RlOiAzMHNlYy4gdG8gMS84MDAwc2VjLiAsIFMvTSBtb2RlOiAxNW1pbi4gdG8gMS84MDAwc2VjLiBCdWxiIG1vZGU6IHVwIHRvIDYwbWluLiwgRWxlY3Ryb25pYyBTaHV0dGVyLCBQIG1vZGU6IDRzZWMuIHRvIDEvMzIwMDBzZWMuIEEgbW9kZTogMzBzZWMuIHRvIDEvMzIwMDBzZWMuICwgUy9NIG1vZGU6IDE1bWluLiB0byAxLzMyMDAwc2VjLiBCdWxiIG1vZGU6IDFzZWMuIEZpeGVkLCBFbGVjdHJvbmljIGZyb250IGN1cnRhaW4gc2h1dHRlciwgUCBtb2RlOiA0c2VjLiB0byAxLzgwMDBzZWMuIEEgbW9kZTogMzBzZWMuIHRvIDEvODAwMHNlYy4gLCBTL00gbW9kZTogMTVtaW4uIHRvIDEvODAwMHNlYy4gQnVsYiBtb2RlOiB1cCB0byA2MG1pbi4sIE1lY2hhbmljYWwgKyBFbGVjdHJvbmljIHNodXR0ZXIsIFAgbW9kZTogNHNlYy4gdG8gMS8zMjAwMHNlYy4gQSBtb2RlOiAzMHNlYy4gdG8gMS8zMjAwMHNlYy4gLCBTL00gbW9kZTogMTVtaW4uIHRvIDEvMzIwMDBzZWMuIEJ1bGIgbW9kZTogdXAgdG8gNjBtaW4uLCBFLWZyb250ICsgTWVjaGFuaWNhbCBzaHV0dGVyLCBQIG1vZGU6IDRzZWMuIHRvIDEvODAwMHNlYy4gQSBtb2RlOiAzMHNlYy4gdG8gMS84MDAwc2VjLiAsIFMvTSBtb2RlOiAxNW1pbi4gdG8gMS84MDAwc2VjLiBCdWxiIG1vZGU6IHVwIHRvIDYwbWluLiAsICpFbGVjdHJvbmljIGZyb250IGN1cnRhaW4gc2h1dHRlciB3b3JrcyB1bnRpbCAxLzIwMDBzZWMuLCBFLWZyb250ICsgTWVjaGFuaWNhbCArIEVsZWN0cm9uaWMgc2h1dHRlciwgUCBtb2RlOiA0c2VjLiB0byAxLzMyMDAwc2VjLiBBIG1vZGU6IDMwc2VjLiB0byAxLzMyMDAwc2VjLiAsIFMvTSBtb2RlOiAxNW1pbi4gdG8gMS8zMjAwMHNlYy4gQnVsYiBtb2RlOiB1cCB0byA2MG1pbi4gLCAqRWxlY3Ryb25pYyBmcm9udCBjdXJ0YWluIHNodXR0ZXIgd29ya3MgdW50aWwgMS8yMDAwc2VjLiwgU3luY2hyb25pemVkIHNodXR0ZXIgc3BlZWQgZm9yIGZsYXNoLCAxLzI1MHNlYy4gb3Igc2xvd2VyIiwiQ29udGludW91cyBzaG9vdGluZyI6IkFwcHJveC4gMTRmcHMgKE9ubHkgZWxlY3Ryb25pYyBzaHV0dGVyICkgLCAoSlBFRzogNDAgZnJhbWVzIExvc3NsZXNzIGNvbXByZXNzaW9uIFJBVzogMjcgZnJhbWVzIFVuY29tcHJlc3NlZCBSQVc6IDIzIGZyYW1lcykgLCBBcHByb3guIDExZnBzICh3aXRoIFZQQi1YSDEpICwgKEpQRUc6IDcwIGZyYW1lcyBMb3NzbGVzcyBjb21wcmVzc2lvbiBSQVc6IDI4IGZyYW1lcyBVbmNvbXByZXNzZWQgUkFXOiAyNGZyYW1lcykgLCBBcHByb3guIDhmcHMgKEpQRUc6IDgwIGZyYW1lcyBMb3NzbGVzcyBjb21wcmVzc2lvbiBSQVc6IDMxIGZyYW1lcyBVbmNvbXByZXNzZWQgUkFXOiAyNiBmcmFtZXMpICwgQXBwcm94LiA2ZnBzIChPbmx5IGVsZWN0cm9uaWMgZnJvbnQgY3VydGFpbiBzaHV0dGVyICkgLCAoSlBFRzogZW5kbGVzcyBMb3NzbGVzcyBjb21wcmVzc2lvbiBSQVc6IDM1IGZyYW1lcyBVbmNvbXByZXNzZWQgUkFXOiAyOCBmcmFtZXMpICwgQXBwcm94LiA1ZnBzIChKUEVHOiBlbmRsZXNzIExvc3NsZXNzIENvbXByZXNzaW9uIFJBVzogMzcgZnJhbWVzIFVuY29tcHJlc3NlZCBSQVc6IDI5IGZyYW1lcykqIFJlY29yZGFibGUgZnJhbWVzIGRlcGVuZHMgb24gcmVjb3JkaW5nIG1lZGlhKiBTcGVlZCBvZiBjb250aW51b3VzIHNob290aW5nIGRlcGVuZHMgb24gc2hvb3RpbmcgZW52aXJvbm1lbnQgYW5kIHNob290aW5nIGZyYW1lcyIsIkF1dG8gYnJhY2tldGluZyI6IkFFIEJyYWNrZXRpbmcgKLEzRVYssTgvM0VWLLE3LzNFViyxMkVWLCCxNS8zRVYsILE0LzNFViwgsTFFViwgsTIvM0VWLCCxMS8zRVYpICwgRmlsbXNpbXVsYXRpb24gYnJhY2tldGluZyAoQW55IDMgdHlwZXMgb2YgZmlsbSBzaW11bGF0aW9uIHNlbGVjdGFibGUpICwgRHluYW1pYyBSYW5nZSBCcmFja2V0aW5nICgxMDAlLCAyMDAlLCA0MDAlKSAsIElTTyBzZW5zaXRpdml0eSBCcmFja2V0aW5nICixMS8zRVYsILEyLzNFViwgsTFFVikgLCBXaGl0ZSBCYWxhbmNlIEJyYWNrZXRpbmcgKLExLCCxMiwgsTMpIiwiRm9jdXMiOiJtb2RlLCBTaW5nbGUgQUYgLyBDb250aW51b3VzIEFGIC8gTUYsIHR5cGUsIEludGVsbGlnZW50IEh5YnJpZCBBRiAoVFRMIGNvbnRyYXN0IEFGIC8gVFRMIHBoYXNlIGRldGVjdGlvbiBBRiksIEFGIGZyYW1lIHNlbGVjdGlvbiwgU2luZ2xlIHBvaW50IEFGOiBFVkYgLyBMQ0Q6IDEzIHggNyAvIDI1IHggMTMgKENoYW5nZWFibGUgc2l6ZSBvZiBBRiBmcmFtZSBhbW9uZyA2IHR5cGVzKSAsIFpvbmUgQUY6IDMgeCAzIC8gNSB4IDUgLyA3IHggNyBmcm9tIDkxIGFyZWFzIG9uIDEzIHggNyBncmlkICwgV2lkZS9UcmFja2luZyBBRjogKHVwIHRvIDE4IGFyZWEpICAgKiBBRi1TIDogV2lkZSAgKiBBRi1DIDogVHJhY2tpbmcgQWxsICIsIldoaXRlIGJhbGFuY2UiOiJBdXRvbWF0aWMgU2NlbmUgcmVjb2duaXRpb24gLyBDdXN0b20xLTMgLyBDb2xvciB0ZW1wZXJhdHVyZSBzZWxlY3Rpb24gKDI1MDBLLTEwMDAwSykgLyBQcmVzZXQ6IEZpbmUsIFNoYWRlLCBGbHVvcmVzY2VudCBsaWdodCAoRGF5bGlnaHQpLCBGbHVvcmVzY2VudCBsaWdodCAoV2FybSBXaGl0ZSksIEZsdW9yZXNjZW50IGxpZ2h0IChDb29sIFdoaXRlKSwgSW5jYW5kZXNjZW50IGxpZ2h0LCBVbmRlcndhdGVyIiwiU2VsZi10aW1lciI6IjEwc2VjLiAvIDJzZWMuIiwiSW50ZXJ2YWwgdGltZXIgc2hvb3RpbmciOiJZZXMgKFNldHRpbmcgOiBJbnRlcnZhbCwgTnVtYmVyIG9mIHNob3RzLCBTdGFydGluZyB0aW1lKSIsIkZsYXNoIG1vZGVzIjoiU1lOQy4gTU9ERSwgMVNUIENVUlRBSU4gLyAyTkQgQ1VSVEFJTiAvIEFVVE8gRlAoSFNTKSwgRkxBU0ggTU9ERSwgVFRMIChGTEFTSCBBVVRPIC8gU1RBTkRBUkQgLyBTTE9XIFNZTkMuKSAvIE1BTlVBTCAvIENPTU1BTkRFUiAvIE9GRiAoV2hlbiBFRi1YOCBpcyBzZXQpIiwiSG90IHNob2UiOiJZZXMgKERlZGljYXRlZCBUVEwgRmxhc2ggY29tcGF0aWJsZSkiLCJWaWV3ZmluZGVyIjoiMC41IGluY2ggYXBwcm94LiAzLjY5IG1pbGxpb25zIGRvdHMgT0xFRCBDb2xvciBWaWV3ZmluZGVyICwgQ292ZXJhZ2Ugb2Ygdmlld2luZyBhcmVhIHZzLiBjYXB0dXJpbmcgYXJlYTogYXBwcm94LiAxMDAlICwgRXllcG9pbnQ6IGFwcHJveC4gMjNtbSAoZnJvbSB0aGUgcmVhciBlbmQgb2YgdGhlIGNhbWVyYT9zIGV5ZXBpZWNlKSBEaW9wdGVyIGFkanVzdG1lbnQ6IC00LSsybSAgLCBNYWduaWZpY2F0aW9uOiAwLjc1eCB3aXRoIDUwbW0gbGVucyAoMzVtbSBlcXVpdmFsZW50KSBhdCBpbmZpbml0eSBhbmQgZGlvcHRlciBzZXQgdG8gLTEuMG0gICwgRGlhZ29uYWwgYW5nbGUgb2YgdmlldzogYXBwcm94LiAzOCBHcmFkIChIb3Jpem9udGFsIGFuZ2xlIG9mIHZpZXc6IGFwcHJveC4gMzAgR3JhZCApICwgQnVpbHQtaW4gZXllIHNlbnNvciIsIkxDRCBtb25pdG9yIjoiMy4wIGluY2gsIGFzcGVjdCByYXRpbyAzOjIsIGFwcHJveC4gMS4wNCBtaWxsaW9ucyBkb3RzIHRvdWNoIHNjcmVlbiBjb2xvciBMQ0QgbW9uaXRvcihhcHByb3guIDEwMCUgY292ZXJhZ2UpIiwiTW92aWUgcmVjb3JkaW5nIjoiKDRLICg0MDk2IHggMjE2MCkpIDI0cCAvIDIzLjk4cCAyMDBNYnBzIC8gMTAwTWJwcyAvIDUwTWJwcyB1cCB0byBhcHByb3guIDE1bWluLiAsICg0SyAoMzg0MCB4IDIxNjApKSAyOS45N3AgLyAyNXAgLyAyNHAgLyAyMy45OHAgMjAwTWJwcyAvIDEwME1icHMgLyA1ME1icHMgdXAgdG8gYXBwcm94LiAxNW1pbi4gLCAoRnVsbCBIRCAoMjA0OCB4IDEwODApKSA1OS45NHAgLyA1MHAgLyAyOS45N3AgLyAyNXAgLyAyNHAgLyAyMy45OHAgMTAwTWJwcyAvIDUwTWJwcyB1cCB0byBhcHByb3guIDIwbWluLiAsIChGdWxsIEhEICgxOTIwIHggMTA4MCkpIDU5Ljk0cCAvIDUwcCAvIDI5Ljk3cCAvIDI1cCAvIDI0cCAvIDIzLjk4cCAxMDBNYnBzIC8gNTBNYnBzIHVwIHRvIGFwcHJveC4gMjBtaW4uICwgKEZ1bGwgSEQgKDE5MjAgeCAxMDgwKSBIaWdoIHNwZWVkIHJlYy4pIDU5Ljk0cCAvIDUwcCAvIDI5Ljk3cCAvIDI1cCAvIDI0cCAvIDIzLjk4cCAyMDBNYnBzIHVwIHRvIGFwcHJveC4gNm1pbi4gLCAoSEQgKDEyODAgeCA3MjApKSA1OS45NHAgLyA1MHAgLyAyOS45N3AgLyAyNXAgLyAyNHAgLyAyMy45OHAgNTBNYnBzIHVwIHRvIGFwcHJveC4gMzBtaW4uKiBGb3IgcmVjb3JkaW5nIG1vdmllcywgdXNlIGEgY2FyZCB3aXRoIFVIUyBTcGVlZCBDbGFzcyAzIG9yIGhpZ2hlci4qIFdpdGggVmVydGljYWwgUG93ZXIgQm9vc3RlciBHcmlwIGF0dGFjaGVkLCBpbmRpdmlkdWFsIG1vdmllIHJlY29yZGluZyB0aW1lIGlzIGV4dGVuZGVkIHVwIHRvIGFwcHJveC4gMzBtaW4uIG9uIGJvdGggNEsgYW5kIEZ1bGwgSEQgbW9kZS4qIEFsdGhvdWdoIG1vdmllIHJlY29yZGluZyB3aWxsIGNvbnRpbnVlIHdpdGhvdXQgaW50ZXJydXB0aW9uIHdoZW4gdGhlIGZpbGUgc2l6ZSByZWFjaGVzIDRHQiwgc3Vic2VxdWVudCBmb290YWdlIHdpbGwgYmUgcmVjb3JkZWQgdG8gYSBzZXBhcmF0ZSBmaWxlIHdoaWNoIG11c3QgYmUgdmlld2VkIHNlcGFyYXRlbHkuIiwiRmlsbSBTaW11bGF0aW9uIG1vZGUiOiIxNiBtb2RlcyAoUFJPVklBL1N0YW5kYXJkLCBWZWx2aWEvVml2aWQsIEFTVElBL1NvZnQsIENsYXNzaWMgQ2hyb21lLCBQUk8gTmVnLkhpLCBQUk8gTmVnLlN0ZCwgQmxhY2sgJiBXaGl0ZSwgQmxhY2sgJiBXaGl0ZStZZSBGaWx0ZXIsIEJsYWNrICYgV2hpdGUrUiBGaWx0ZXIsIEJsYWNrICYgV2hpdGUrRyBGaWx0ZXIsIFNlcGlhLCBBQ1JPUywgQUNST1MrWWUgRmlsdGVyLCBBQ1JPUytSIEZpbHRlciwgQUNST1MrRyBGaWx0ZXIsIEVURVJOQS9DaW5lbWEpIiwiR3JhaW4gZWZmZWN0IjoiU1RST05HLCBXRUFLLCBPRkYiLCJEeW5hbWljIHJhbmdlIHNldHRpbmciOiJBVVRPLCAxMDAlLCAyMDAlLCA0MDAlICwgSVNPIHJlc3RyaWN0aW9uIChEUjEwMCU6IE5vIGxpbWl0LCBEUjIwMCU6IElTTzQwMCBvciBtb3JlLCBEUjQwMCU6IElTTzgwMCBvciBtb3JlKSIsIkFkdmFuY2VkIGZpbHRlciI6IlRveSBjYW1lcmEsIE1pbmlhdHVyZSwgUG9wIGNvbG9yLCBIaWdoLWtleSwgTG93LWtleSwgRHluYW1pYyB0b25lLCBTb2Z0IGZvY3VzLCBQYXJ0aWFsIGNvbG9yIChSZWQgLyBPcmFuZ2UgLyBZZWxsb3cgLyBHcmVlbiAvIEJsdWUgLyBQdXJwbGUpIiwiV2lyZWxlc3MgdHJhbnNtaXR0ZXIiOiJTdGFuZGFyZCwgSUVFRSA4MDIuMTFiIC8gZyAvIG4gKHN0YW5kYXJkIHdpcmVsZXNzIHByb3RvY29sKSwgRW5jcnlwdGlvbiwgV0VQIC8gV1BBIC8gV1BBMiBtaXhlZCBtb2RlLCBBY2Nlc3MgbW9kZSwgSW5mcmFzdHJ1Y3R1cmUiLCJCbHVldG9vdGiuIjoiU3RhbmRhcmRzLCBCbHVldG9vdGggVmVyLiA0LjAgKEJsdWV0b290aCBsb3cgZW5lcmd5KSwgT3BlcmF0aW5nIGZyZXF1ZW5jeSAsIChDZW50ZXIgZnJlcXVlbmN5KSwgMjQwMiAtIDI0ODBNSHoiLCJUZXJtaW5hbCI6IkRpZ2l0YWwgaW50ZXJmYWNlLCBVU0IzLjAgKEhpZ2gtU3BlZWQpIC8gbWljcm8gVVNCIHRlcm1pbmFsICAgKiBjb25uZWN0YWJsZSB3aXRoIFJlbW90ZSBSZWxlYXNlIFJSLTkwIChzb2xkIHNlcGFyYXRlbHkpICwgSERNSSBvdXRwdXQsIEhETUkgbWljcm8gY29ubmVjdG9yIChUeXBlIEQpLCBPdGhlcnMsIPgzLjVtbSwgc3RlcmVvIG1pbmkgY29ubmVjdG9yIChNaWNyb3Bob25lKSAvIPgyLjVtbSwgUmVtb3RlIFJlbGVhc2UgQ29ubmVjdG9yICwgSG90IHNob2UsIFN5bmNyb25pemVkIHRlcm5pbmFsIiwiUG93ZXIgc3VwcGx5IjoiTlAtVzEyNlMgTGktaW9uIGJhdHRlcnkgKGluY2x1ZGVkKSAsQmF0dGVyeSBsaWZlIGZvciBzdGlsbCBpbWFnZXMsIEFwcHJveC4gMzEwIGZyYW1lcyAoTm9ybWFsIE1vZGUpIFdoZW4gWEYzNW1tRjEuNCBSIGlzIHNldC4sIEFjdHVhbCBiYXR0ZXJ5IGxpZmUgb2YgbW92aWUgY2FwdHVyZSwgICAgKkZhY2UgZGV0ZWN0aW9uIGlzIHNldCB0byBPRkYgNEs6IGFwcHJveC4gMzUgbWluLiwgRlVMTCBIRDogYXBwcm94LiA0NSBtaW4uLCBDb250aW51YW5jZSBiYXR0ZXJ5IGxpZmUgb2YgbW92aWUgY2FwdHVyZSwgICAgKkZhY2UgZGV0ZWN0aW9uIGlzIHNldCB0byBPRkYgNEs6IGFwcHJveC4gNDUgbWluLiwgRlVMTCBIRDogYXBwcm94LiA3NSBtaW4uIiwiRGltZW5zaW9ucyI6IihXKSAxMzkuOG1tIHggKEgpIDk3LjNtbSB4IChEKSA4NS41bW0gKG1pbmltdW0gZGVwdGggMzkuNW1tKSIsIldlaWdodCI6IkFwcHJveCA2NzNnKGluY2x1ZGluZyBiYXR0ZXJ5IGFuZCBtZW1vcnkgY2FyZCkgLCBBcHByb3ggNjIzZyhleGNsdWRpbmcgYmF0dGVyeSBhbmQgbWVtb3J5IGNhcmQpIiwiT3BlcmF0aW5nIFRlbXBlcmF0dXJlIjoiLTEwIEdyYWRDIC0gKzQwIEdyYWRDIiwiT3BlcmF0aW5nIEh1bWlkaXR5IjoiMTAgLSA4MCUgKG5vIGNvbmRlbnNhdGlvbikiLCJTdGFydGluZyB1cCBwZXJpb2QiOiJBcHByb3ggMC40c2VjLiogRnVqaWZpbG0gcmVzZWFyY2gifSwiaGVhZGxpbmUiOiJUZWNobmlzY2hlIERhdGVuIn1d
zurück
Zubehör
Fujifilm X-H1 gebraucht
Passendes Zubehör für diesen Artikel
Tether Tools TetherPro USB 3.0 Right Angle 4,6m Micro-B product photo
45,62 €
*
  • Produkthighlights

    • Übertragungsgeschwindigkeit 5 Gbps
    • Sehr gute Sichtbarkeit
    • USB 3.0 SuperSpeed Micro B 4.6m Kabel
Novoflex Adapter Leica R-Objektiv an Fuji X-Kameras product photo
116,00 €
*
  • Produkthighlights

    • Hochpräzise gefertigter Adapter
    • Exakter Auflagemaßdifferenz-Ausgleich
    • Keine Informationsübertragung
OP/TECH Rainsleeve Small (2-pack) product photo
13,55 €
*
  • Aktuelle Angebote
  • Produkthighlights

    • Schutz vor Regen, Staub oder Schnee
    • Sehr Platzsparend
    • Alle Bedienelemente gut sichtbar
Novoflex Adapter Leica M-Objektiv an Fuji X-Kameras product photo
145,24 €
*
  • Produkthighlights

    • Hochpräzise gefertigter Adapter
    • Exakter Auflagemaßdifferenz-Ausgleich
    • Keine Informationsübertragung
1.029,00 €
*
Fujifilm Augenmuschel EC-XH W für X-H1 product photo
19,40 €
*
  • Aktuelle Angebote
  • Produkthighlights

    • <span>Augenmuschel</span>
    • <span>Für Kameras der X-/GFX-Serie&nbsp;</span>
    • <span>Einfall von Licht wird unterbunden</span>
Fujifilm Blitzgerät EF-X500 product photo
408,44 €
*
  • Produkthighlights

    • High-Speed-Synchronisation
    • TTL Blitzsteuerung
    • Spritzwasser- und staubgeschützt
Calumet Photoversicherung für Geräte von 1.500,01 bis 2.000,00 Euro für 3 Jahre product photo
239,00 €
*
  • Produkthighlights

    • Einmalbetrag für 3 Jahre, keine Kündigung nötig
    • Weltweite Deckung
    • Keine Selbstbeteilligung
Fujifilm Akku NP-W126S für X-T2 product photo
53,62 €
*
  • Produkthighlights

    • Zubehör für X-T2 ua
    • Geeignet für Filmaufnahmen
VisibleDust Mini Quasar Sensor Lupe 7-fach product photo
90,99 €
*
  • Produkthighlights

    • Hilfsmittel f. d. Staub- und Schmutzcheck
    • Optimal auch für unterwegs
    • Inkl. 1x Mini Sensorlupe 7x
VisibleDust Ultra DHAP-Vswab 1.0x product photo
48,48 €
*
  • Produkthighlights

    • Doppellagiger, saugfähiger Stoff
    • Aus weichen, dünnen Fastern gefertigt
    • Reinigung empfindlicher Oberflächen
Calumet Cleaningkit zur Reinigung von Kamera-Sensoren product photo
58,39 €
*
  • Produkthighlights

    • Lupe zum Aufspüren von Verschmutzung
    • Befreit Sensoren von Staub
    • Entfernt lässtige Sensorflecken im Bild
Calumet Duster Reinigungs-Druckluft mit Ventil product photo
12,57 €
*
  • Produkthighlights

    • Druckuft zum Reinigen
    • Unbedenkliches, reines Druckgas
    • Punktgenaue Reinigung
Calumet Reinigungskit für optisches Equipment product photo
27,19 €
*
  • Produkthighlights

    • Reinigung von Objektiven
    • Pflege von Fotofiltern
    • Beseitigung von Schmutz
zurück
Vorteils-Set
Fujifilm X-H1 gebraucht
Spare Geld mit den smarten Calumet Bundles
zurück
Bewertungen
Fujifilm X-H1 gebraucht

4,7 von 5 Sterne

6 Bewertungen
Ausstattung

4,5 von 5 Sterne

4,5 von 5

Preis / Leistung

4,8 von 5 Sterne

4,8 von 5

Handling

4,7 von 5 Sterne

4,7 von 5

Verarbeitung

4,8 von 5 Sterne

4,8 von 5

Bildqualität

4,8 von 5 Sterne

4,8 von 5

100% aller Kunden empfehlen dieses Produkt!

Awesome Camera!

· Fortgeschrittene/r Fotograf/in · aus Deutschland ·

This little camera body packs a big punch in a small (yet hefty) package. Fuji has always made photography fun, and the X-H1 definitely lives up to that standard. With the full Fuji X line of lenses, you really cannot go wrong with this baby. Weather sealed body means this camera can take a beating, and it makes it great for travel. Even with the added weight and heft that the IBIS adds, this camera is still small enough to carry around with no issues.

Bilder zu diesem Beitrag
One of the first shots I snapped of my lil' guy.
High end Fuji-X Kamera

· Fortgeschrittene/r Fotograf/in · aus Deutschland ·

Als ein langjähriger Fuji X System Nutzer habe ich mein System immer wieder durch aktuelle Kameras up-to-date gehalten und nutze mittlerweile die X-T2 und die X-H1 in Kombination.

Die neu bestellte X-H1 bekam auch gleich zwei Tage nach der hervorragend abgewickelten Lieferung ihre Feuertaufe. Bei einem Event durfte sie mit dem 16-55er neben der X-T2 mit dem 50-140er ihre Alltagstauglichkeit unter Beweis stellen.

Bezüglich Bildqualität ist sie aufgrund der selben Technologie gleich auf mit der X-T2, was das Handling angeht hat sie sich jedoch für mich als praktikabler herausgestellt. Die Kombination X-H1, Batteriegriff und XF 16-55 liegen perfekt in der Hand. Der IBIS hatte sich in der dunklen Location als sehr hilfreich erwiesen. Während die Bühne recht gut beleuchtet war, saß das Publikum mehr oder weniger im Dunkel und da während diverser Vorträge kaum Bewegung im Publikum war konnte ich mit X-H1 und dem IBIS auch mit 1/4 s scharf belichten ohne die ISOs ans Maximum zu bringen. Nach gut 1400 Bildern mit der X-H1 waren 2 der 3 Akkus leer, der letzte in der Kamera war aber noch voll. Also sollte die Laufzeit mit dem Batteriegriff für die meisten Anforderungen ausreichend sein. In der X-T2 mit Batteriegriff war am Ende des Events (mit in etwa der gleichen Anzahl an Auslösungen) ein Akku komplett leer, der zweite hatte noch einen Strich, der dritte war noch voll. Also wäre die Akkulaufzeit wohl minimal besser. Vermute mal der IBIS benötigt ein wenig mehr Power als der OIS im 50-140er.

Mit der aktuellen Firmware der X-H1 lässt sich die IBIS Steuerung auch auf eine der Funktionstasten legen und somit kann man die Stabilisierung jederzeit per Knopfdruck ein oder ausschalten. Ich liebe aber im IBIS always on Modus das stabilisierte Sucherbild das bei längeren Brennweiten das komponieren erleichtert.

Alles in allem bin ich mit dem Update im Vergleich zur T2 sehr zufrieden und freue mich in Zukunft eine Kamera zu nutzen die mir als Hybrid sowohl in fotografischen als auch videotechnischen Belangen alle Wünsche erfüllt. Für alle die wie ich ins Fuji X-System investiert haben, denen sowohl Fotografie als auch Video am Herzen liegen und die nicht auf der Suche nach der kleinst möglichen Kamera sind, ist die X-H1 sicher eine Kamera die man sich im Detail ansehen sollte.
Danke an Calumet für die problemlose und unkomplizierte Kaufabwicklung und Lieferung.

Bilder zu diesem Beitrag
1/125s ISO800 53mm
1/4s aus der Hand bei ISO800 17mm
1/40s aus der Hand 55mm ISO400

Ja, ich kann dieses Produkt weiterempfehlen.

Die zur Zeit wohl beste Fujifilm-X-Systemkamera

· Fortgeschrittene/r Fotograf/in · aus Deutschland ·

Nach drei Jahren voller positiver Erfahrungen mit Fujifilm - ich verwende eine X-E2 - reizte mich zunächst die X-Pro2. Nach langer Recherche im Netz bin ich schließlich bei der X-H1 fündig geworden. Zum einen hat sie derzeit als einzige Fuji-X-Kamera die In-Body-Stabilisierung IBIS, zum anderen werkelt hier der gleiche, hervorragend bewertete und bewährte Sensor und Bildprozessor, wie in der in Fachkreisen hochgeschätzten X-Pro2. Des weiteren wollte ich 4K-Videoaufnahmen machen können.
Obwohl in vielen Erfahrungsberichten als zu schwer und zu groß für eine APS-C-Kamera beschrieben, siegte die Neugier und nicht zuletzt das tolle Angebot bei Calumet!

Mein Eindruck ist: die X-H1 ist groß, aber nicht zu schwer und liegt auch mit Batteriegriff sehr gut und ruhig in der Hand. Ich kann nicht behaupten, große Hände zu haben, doch das Handling ist nach meinem Empfinden prima. Die Oberflächenstruktur des Gehäuses und der rutschfeste Griff gefallen gut.
Die Bildqualität ist hervorragend und für mich über jeden Zeifel erhaben. Umfangreiche Filtereinstellungen und Filmsimulationen lassen keine Wünsche offen. Die Ausstattung ist zwar zunächst etwas unüberschaubar, doch die Menüsteuerung gewohnt einfach. An der X-H1 finde ich auch meine gewohnte Schnellwahltaste (Q-Taste), die mir ein schnelles Umschalten der ISO-Werte (wenn man ohne Auto-ISO arbeitet) der AF-Modi und der Filmsimulation ermöglicht. Freilich ist das Handling etwas anders, als ich es von der kleinen X-E2 gewohnt bin.
Die Verarbeitung ist top. Die X-H1 hat ein robusteres und schöneres Finish als die nicht weniger hervorragende Sony Alpha 7III. Es ist ein Irrglaube, eine kleine Kamera ließe sich besser halten. Das Gewicht, verbunden mit der guten Griffigkeit der X-H1, sorgen für bessere Kontrolle, gerade bei großen Brennweiten.
Das Angenehmste ist die wie gewohnt manuelle Einstellung von Verschlusszeit und ISO-Wert.
Das Belichtungskorrekturrad der X-E2/X-T3 vermisse ich noch ein wenig, auch wenn dafür eine Taste vorgesehen ist. Aber das neue LCD-Minidisplay auf der Schulter der Kamera zeigt mir alle wichtigen Parameter an. Das ist auch sehr praktisch.
Kurz und gut: die X-H1 ist eine sehr schön designte, hervorragend ausgestattete und ausgeprochen robuste und alltagstaugliche Kamera für ambitionierte Fotografen.

Ja, ich kann dieses Produkt weiterempfehlen.

Top Photo-Werkzeug

· Fortgeschrittene/r Fotograf/in · aus Deutschland ·

Ich habe die X-H1 der neueren X-T3 vorgezogen, weil mich die Ergonomie, der sensationell leise mechanische Verschluss und der IBIS überzeugt haben. Diese Kamera ist ein echter Allrounder für Photo und Video. Robustes Gehäuse, hervorragende Haptik, excellenter Sucher und die bekannt gute Qualität der Fuji JPG-engine, dazu jetzt volle Unterstützung der RAW-Entwicklung mit dem kostenlosen Capture One express FUJI machen einfach Spaß !
Das zugunsten des informativen Schulterdisplays eingesparte Belichtungskorrekturrad vermisse ich nicht, ich habe diese Funktion auf das hintere Funktionsrad gelegt und die +/- Taste neben dem Auslöser als Umschalter konfiguriert - dieser "Geheimtipp" aus diversen Foren ist im mitgelieferten ausführlichen gedruckten Handbuch beschrieben.
Das Kit mit Batteriegriff und zwei weiteren Akkus ist aktuell für 100 Euro Aufpreis gegenüber dem Gehäuse ein Schnäppchen.
Das AF-System der X-T3 soll schneller sein, ist aber bei der X-H1 für mich absolut ausreichend, wenn man es entsprechend der Situation konfiguriert. Manuelles Fokussieren meiner alten, adaptierten Minolta Objektive ist super einfach, dank IBIS sind so auch längere Brennweiten gut einzusetzen.
Für mich ist die X-H1 eine Allround-Kamera, die für lange Zeit keine Wünsche offen lässt !

Thomas B.

Ja, ich kann dieses Produkt weiterempfehlen.

x- H1

· Fortgeschrittene/r Fotograf/in · aus Deutschland ·

Tolle Camera mit super Ois und Auslöser.
Der mitgelieferte Handgriff ist für hochkant Fotos und Video erstklassig.

Ja, ich kann dieses Produkt weiterempfehlen.

Hochwertiges Arbeitstier

· Fortgeschrittene/r Fotograf/in · aus Deutschland ·

Ich nutze mittlerweile seit einigen Jahren das X-System und war schon bei der XT-1 vom Handling der Kameras begeistert. Auch was die Qualität, Ausstattung und Preis angeht, gibt es wahrscheinlich kein besseres Format auf dem Markt. Auch die H1 bietet eine wahnsinnig gute Bildqualität und die eingebaute Bildstabilisierung ermöglicht auch unter Low-Light Bedingungen ein sicheres Shooting aus der Hand. Die H1 ist schwerer und klobiger als die XT-2 dafür liegt sie bei größeren Objektiven (ich benutze z.B. gern das Fujinon 16mm) eine Spur besser in der Hand als die doch recht leichte XT-2. Für alle die planen Video aufzunehmen, ist der Batteriegriff unabdingbar - zum Einen da nur hier ein Kopfhöreranschluss vorhanden ist und da die X-H1 wesentlich schneller den Akku frisst (IBIS lässt grüßen) als die XT-2.

Die Bildstabilisierung arbeitet gut und ist nicht nur bei Fotos sondern auch bei Videoaufnahmen sehr hilfreich. Man sollte gerade bei Videos aber keine Wunder erwarten. Die Kamera erzeugt bei nicht ganz flüssigen Bewegungen das übliche Ruckeln. Es ersetzt also auf keinen Fall einen Gimbal, wenn dynamische Kameraarbeit gefragt ist.

Die X-H1 ist eine wirklich unglaublich gut gemachte Kamera und auf jeden Fall ihr Geld wert. Wer aber nach einer leichten Reisekamera sucht, sollte auf die XT-2 oder XT-3 gehen. Die Fuji Akkus sind dem Stromverbrauch der Motoren für die Bildstabilisierung nicht gewachsen - was ohne Grip lästig werden kann. Auch arbeitet die Kamera nicht völlig geräuschlos, da die Motoren selbst bei ausgeschaltetem IBIS weiterarbeiten und ein leichtes Rauschen erzeugen.

Die X-H1 ist für alle Fotografen die größere Objektive ohne eingebaute Bildstabilisierung nutzen, für die also ein internes IBIS wichtig ist und die nach einem ausgewogenerem Handling suchen. Selbst nach der Vorstellung der XT-3 hat die Kamera deshalb noch ihre Berechtigung. Alle Anderen sollten auf die XT-3 schielen...

Ja, ich kann dieses Produkt weiterempfehlen.

zurück
Aktionen & Cashback

Fujifilm X-H1 gebraucht

Beim Kauf von Gebrauchtwaren bei Calumet gewähren wir 30 Tage Rückgaberecht und ein Jahr Gewährleistung (6 Monate Garantie und 6 Monate Gewährleistung).Aktionen von Herstellern gelten nur für Neuware. Second-Hand-Produkte sind hiervon ausgeschlossen.
zurück
Finanzierung
Fujifilm X-H1 gebraucht
Nutze unsere einfachen Finanzierungsangebote

Wir bieten eine Vielzahl von Kamera-Finanzierungsoptionen an, damit Du technisch immer State of the Art bist. Mit unserem Partner, der CreditPlus Bank, bieten wir Dir günstige Finanzierungsmöglichkeiten für Deine Wünsche.

Und so einfach geht es ...

1. Lege Deine Wunschprodukte in den Warenkorb

2. Wähle im Checkout die Zahlungsmethode "Finanzierung"

3. Schließe den Finanzierungsantrag direkt online bei CreditPlus ab

Berechne Deine Finanzierungsoptionen

Nutze unsere 0% Finanzierung und zahle den Kaufbetrag in bequemen Monatsraten. Bei einer Laufzeit von 10 Monaten (bzw. 24 Monaten bei Aktionsprodukten) entstehen dabei weder Gebühren noch Zinsen. Du musst dazu Deine Bestellung im Checkout einfach mit der Zahlungsmethode ""Finanzierung"" bezahlen und dem Link der Bestellbestätigungsseite in die digitale Antragstrecke von Creditplus folgen. Den Antrag kannst Du dann komplett online ausfüllen.

Warenkorbsumme::

Finanzierung Zinssatz Anzahlung Rate Endgültiger Preis
Alle Produkte 0,0% tbc tbc
Beispielberechnung
Kaufpreis
2000 €
Gesamtbetrag
2000 €
Zinsen
0 €
Kreditbetrag
2000 €
Kreditzeitraum
10 Monate
Anzahlung
0 €
Gebühren
0 €
Viel Spaß
beim Shoppen!
zurück
Produktauswahl
Übersicht Gebrauchtwaren
neu eingetroffen
Zustand A | Wie neu
811,66 €
Lieferumfang

Akku, Ladegerät, Trageriemen

Das Produkt befindet sich in unserer Filiale in Berlin.

Details ansehen