Canon Objektive

Verfeinern Sie Ihre Auswahl
nach Preis
nach Bajonettanschluss
nach Objektiv-Typ
geeignet für
nach fester Brennweite
nach Zoom-Brennweite
Autofokus
Bildstabilisator
nach max. Lichtstärke
nach Abbildungsmaßstab
nach Länge (in cm)
nach Gewicht (in g)
Calumet steht für Service
Mastercard, Visa, Papal, Sofort Überweisung, Finanzierung, Rechnung, Vorkasse
Calumet Hotline 0800-2258638

 


Canon Objektive: Die Qual der Wahl


Mit mehr als 80 Modellen und einer Brennweite zwischen 8 und 800 mm (das 1200er wird nicht mehr offiziell gelistet und ist nur auf Bestellung zu haben) bietet Canon die größte Auswahl an Objektiven für Spiegelreflexkameras auf dem Markt. Die Typenbezeichnungen der Canon Objektive helfen dabei, einen Überblick zu erhalten und Optiken gezielt auszuwählen. Grundsätzlich unterscheidet der japanische Branchenriese zwischen EF-M Objektiven, EF-Objektiven und EF-S Objektiven. Die Bezeichnung bezieht sich auf den Objektivanschluss: Die M-Reihe in leichter Bauweise wurde speziell für die EOS M Kamera entwickelt, die Objektive mit EF-Bajonett für Canon EOS Kleinbildkameras und explizit für die Nutzung an einer Digitalkamera mit APS-C Sensor entwickelt sind die EF-S Objektive.
Jede Bezeichnung gibt den Brennweitenbereich und die Lichtstärke des jeweiligen Objektivs sowie eventuelle Besonderheiten an. So weist das Kürzel USM auf einen besonders schnellen und leisen Autofokus hin. Natürlich ist eine manuelle Fokussierung ebenfalls möglich - ein Schalter an den Objektiven ermöglicht das Umschalten zwischen Autofokus und manuellem Fokus. Das Kürzel IS gibt an, dass das Objektiv über einen Bildstabilisator verfügt. Ein optischer Bildstabilisator ermöglicht eine bis zu vier Stufen längere Verschlusszeit und verbessert damit die Bildergebnisse auch bei schlechten Lichtbedingungen. Besonders hochwertige (und hochpreisige) Optiken entstammen der L-Reihe, die sich vor allem unter Berufsfotografen durchgesetzt hat und auf den ersten Blick durch den roten Ring erkennbar sind.


Sonderformen und Zubehör


Neben den zahlreichen Festbrennweiten und Zoomobjektiven der M-, EF- und EF-S Reihe bietet Canon auch eine ganze Reihe von Spezialobjektiven, die den kreativen Spielraum erweitern. Dazu zählen beispielsweise die zum Teil stabilisierten, lichtstarken Makroobjektive, die Detailaufnahmen und Nahaufnahmen von besonders kleinen Motiven ermöglichen. Besonders bei Architekturaufnahmen (und zum Kreieren des Miniatur-Effektes) beliebt sind Canons Tilt-und-Shift Objektive. Diese Spezialisten mit Brennweiten zwischen 17 und 90 mm eliminieren den Effekt der stürzenden Linien und erlauben das individuelle Verlagern der Schärfeebene.
Ergänzt wird der umfangreiche Objektivpark von Canon z. B. durch Extender, die die Brennweite von Teleobjektiven je nach Ausführung um den Faktor 1,4 bzw. 2 verlängern können - ohne dabei massive Verluste an der Bildqualität zu verursachen. Der Extender wird zwischen Objektiv und Body geschraubt - wie groß das Filtergewinde ist, spielt dabei im Gegensatz zu Objektivdeckeln und Filterlösungen keine Rolle. Mit Hilfe von Adaptern ist es möglich, Optiken mit abweichendem Objektivanschluss an Canon Kameras zu verwenden. Gegenlichtblenden werden in der Regel mit den passenden Objektiven ausgeliefert, können aber separat bestellt werden.


Canon Objektive bei Calumet


Ob extremes Weitwinkel oder Reisezoom, lichtstarkes Tele oder Tilt-und-Shift Lösung, Canon bietet eine unerreichte Vielfalt und Menge an Objektiven für alle Nutzer vom Einsteiger bis zum Berufsfotografen. Auf unserer Webseite finden Sie eine entsprechend große Auswahl an Objektiven für jeden Anspruch. Sie haben bei uns die Möglichkeit, die Optik Ihrer Wahl auch zu leasen oder zu finanzieren - sprechen Sie uns an!

Calumets Angebot an Canon Objektiven
Darstellen als: Grid List
Darstellen als: Grid List