1. Home/
  2. Sale & Second Hand /
  3. Second Hand /
  4. Gebrauchte Kameras

Gebrauchte Kameras

Verfeinern Sie Ihre Auswahl
nach Marke
nach Preis
Zustand
Calumet steht für Service
Mastercard, Visa, Papal, Sofort Überweisung, Finanzierung, Rechnung, Vorkasse
Calumet Hotline 0800-2258638
Calumets Angebot an gebrauchten Kameras
Darstellen als: Grid List
59 Artikel
Darstellen als: Grid List
59 Artikel

Gebrauchte Kameras: Vor- und Nachteile

Hand aufs Herz: Eine neue Kamera kann ganz schön ins Geld gehen. Wie in anderen Bereichen auch ist da der Erwerb einer gebrauchten Kamera attraktiv, denn die Preise für Gebrauchtware liegen häufig spürbar unterhalb des Neupreises. Noch größer wird der Abstand, wenn die gebrauchte Kamera mittlerweile nicht mehr aktuell ist und ein Nachfolgeprodukt vorliegt. Je nachdem, wie groß die technische Weiterentwicklung ist, entfernen sich die Gebrauchtpreise vom Neupreis. Gebrauchte Kameras haben aber in aller Regel Nutzungsspuren, die man als Käufer von Gebrauchtware für sich akzeptieren muss. Und das Ausmaß der bisherigen Nutzung einer Kamera bestimmt auch die Erwartung an die voraussichtliche Restlebensdauer. Insofern sind zur Beurteilung von gebrauchten Kameras gute Bilder und präzise Beschreibungen des Zustands sehr wichtig. Am besten ist es natürlich, wenn man als Käufer von Gebrauchtware eine Garantie des Verkäufers erhält, wie es bei Calumet Photographic der Fall ist.

Kamera gebraucht: Darauf sollten Sie achten

Egal ob Profimodell oder Einsteigerkamera, ob Spiegelreflexkamera oder kompakte Digitalkamera, wer gebrauchte Kameras kauft, sollte sich vorab über die Besonderheiten des angebotenen Modells informieren. Wer gebrauchte DSLR kauft, sollte die bisherigen Auslösungen berücksichtigen. Die Anzahl der bisherigen Auslösungen sagt etwas darüber aus, wie stark gebrauchte Kameras bisher im Einsatz waren und damit auch über deren Allgemeinzustand. Von Angaben wie dem Kaufdatum des Vorbesitzers sollten sich Interessenten an gebrauchten Spiegelreflexkameras nicht zu sehr beeinflussen lassen. Eine Kamera kann schon jahrelang im Besitz eines Hobbyfotografen sein, der nur zu bestimmten Anlässen ein paar hundert Bilder macht - sie kann aber auch kurze Zeit in den Händen eines Pressefotografen sein und nach wenigen Monaten bereits 100.000 Auslösungen und mehr haben. Für gebrauchte Kameras gilt darüber hinaus: Eine gut gepflegte Kamera ist weder stark verkratzt noch fleckig. Gerade bei einer Digitalkamera sollte das Display klar, sauber und frei von Kratzern, Sprüngen und anderen bleibenden Schäden sein.

Gebrauchte Kameras bei Calumet

Der Kauf gebrauchter Kameras ist Vertrauenssache - mehr noch als beim Kauf von Neuware beim Händler, der gesetzlich zur Garantie verpflichtet ist. Deshalb führt Calumet für jede gebrauchte Kamera eine Prüfung durch und gewährt darüber hinaus ein 14-tägiges Rückgaberecht - genug Zeit also, um den Neuerwerb auf Herz und Nieren zu testen. Zusätzlich gilt für jede gebrauchte DSLR-Kamera oder gebrauchte Systemkamera eine Gewährleistung von einem Jahr, die sich in ein halbes Jahr Garantie und ein halbes Jahr Gewährleistung aufteilt.